Review – Lush, Popcorn Lip Scrub

IMG_9923

Hallo ihr Lieben,

ich bin mit dieser Review zu spät dran und ich könnt mich dafür selbst schlagen! Das Produkt war Teil der Lush Winter-Kollektion 2012 und ist bereits jetzt nicht mehr im Onlineshop (Schweiz und Deutschland) gelistet :-( Leider kam ich aufgrund Zeitmangel (sowohl für den Post wie auch fürs Testen) nicht früher dazu, euch davon zu erzählen. Ich möchte euch dennoch darüber berichten, da bei Lush andere Geschmacksrichtungen desselben Produkts im Standartsortiment erhältlich sind und das hier vorgestellte Peeling vielleicht sogar noch im Sale zu kaufen ist.

Popcorn Lip Scrub von Lush

"Du wirst nicht widerstehen können, dieses süß-salzige Popcorn-Lippenpeeling abzulecken. Deine Lippen sind so zart und sensibel und dabei doch stets den Elementen ausgesetzt, gerade jetzt im Winter. Nimm eine kleine Menge dieses Lippenpeelings, trage sie in kreisenden Bewegungen auf und sieh zu, wie der Zucker trockene Hautschüppchen vorsichtig entfernt, während Bio-Jojobaöl die Lippen pflegt. Trag anschließend deinen Lieblings-LUSH-Lippenbalsam auf und du bist für jede Mistelzweigattacke bestens gerüstet. Das Popcorn Lip Scrub eignet sich außerdem als tolles Wichtelgeschenk oder kleines Mitbringsel."

Das Lippenpeeling von Lush kommt in einem kleinen Glastiegel mit Schraubverschluss daher. Am Tiegel selbst klebt sowohl die Beschreibung wie auch die Anwendung des Produkts.

Texturmässig ist das Peeling in der Verpackung relativ fest und eingetrocknet. Am Besten man befeuchtet vor der Entnahme seinen Finger etwas mit Wasser, nur so bleiben auch die Peelingkörner daran haften. In Verbindung mit Wasser fühlt sich das Peeling eher grobkörnig und sogar etwas ölig an.

Die Körner haben für mich genau die richtige Peelingkonsistenz. Meiner Meinung nach dürfen diese nämlich gerne etwas auf der Haut “kratzen” und sich spüren lassen. Mit feineren Peelings kam ich bisher einfach nie zum selben samtigen Hautergebnis; ausserdem ist meine Haut diesbezüglich auch relativ abgehärtet und nach der Anwendung nur minim gerötet.

Die Anwendung ist simpel: eine Erbsengrosse Menge an Peeling wie oben beschrieben mit dem Finger aufnehmen und mit kleinen, kreisenden Bewegungen in die Lippen einmassieren. Danach das Peeling entweder abwaschen oder, mein kleines Highlight, ablecken. Anfangs brauchte es etwas Überwindung, da ich damit ja nicht nur das Peeling sondern auch meine abgestorbenen Hautschüppchen “aufesse”. Da ich aber sowieso gerne meine Lippen abknabbere, habe ich mich dennoch getraut. Und ich muss sagen: ich liebe es! Das Peeling schmeckt nach gesalzenem Caramel-Popcorn und ist meiner Meinung nach einfach göttlich. Lush hat momentan übrigens 3 Lip-Scrub-Sorten im Sortiment: Bubblegum, Mint Lips und Sweet Lips (Schokolade & Vanille).

Nach der Anwendung dieses Lip Scrups fühlen sich die Lippen tatsächlich weicher, gepflegt und auch etwas praller an. Ich benutze es gerne morgens, denn der Lippenstift gleitet danach ganz toll über die Lippen und sieht fabelhaft aus. Was die Hautschüppchen betrifft muss ich sagen, dass ich teilweise doch noch mit den Fingern nachhelfen und die überschüssige Haut damit abreiben muss. Dies funktioniert aber nach dem Peeling ganz einfach und man verletzt die Lippen nicht mit dem sonst bei mir üblichem “abreissen” der Haut.

 

Preis und Kaufort: nicht mehr erhältlich, ursprünglich aber CHF 14.50 und EUR 9.95, die anderen Lipscrubs (Bubblegum, Mint Lips und Sweet Lips) gibts für CHF 12.50 (bei www.lush-shop.ch) oder EUR 8.95 (bei www.lush-shop.de)

Inhalt: 25g

Haltbarkeit: 1 Jahr und 2 Monate 

  IMG_9920IMG_9923IMG_9925

Einzelwertung:

Ergebnis / Effekt 9.0 / 10

Auftrag 9.0 / 10

Textur 7.0 / 10

Verpackung 9.0 / 10

Bezugsmöglichkeiten 8.0 / 10

Preis/-Leistung 7.5 / 10

Hautgefühl 9.5 / 10

Kaufempfehlung? Ja

Fazit: Ich mag das Peeling sehr und benutze es fast schon täglich nach meiner Gesichtsreinigung morgens. Mir gefällt das gepflegte Lippengefühl direkt nach der Anwendung, das kleine aber feine “Geschmackserlebnis” und meine spürbar weicheren Lippen. Meiner Meinung nach dürfte das Peeling etwas pastöser sein, damit die Entnahme besser gelingt. Ich denke, der Preis ist für einige unter euch sicherlich nicht gerechtfertigt. Auch ich musste erst mal leer schlucken, als ich diesen gesehen habe, aber kann nun mit gutem Gewissen sagen: es lohnt sich, das Peeling ist einerseits sehr ergiebig und andererseits nicht mit den Alternativen (Zahnbürste oder Abreiben) zu vergleichen. Ein selbstgemachtes Lippenpeeling könnte diesem hier allenfalls Konkurrenz bieten – ich bin dafür aber zu faul und denke mir auch, dass man für die gebrauchten Zutaten (z.B. Jojobaöl) nicht gerade wenig Geld liegen lassen muss. Ich werde mir jedenfalls bei meinem nächsten Lush-Besuch die Sorte Bubblegum zulegen, die nach dem Zuckerwatte-Duft des Duschgels “Snow Fairy” riechen soll…Jummy!

Unterschrift

Diese/s Produkt/e wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Lest dazu hier meine Handhabung.


wallpaper-1019588
BAG: Kopftuchverbot in Privatwirtschaft zulässig?
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Bei geschickter Manipulation bröckelt der Widerstand
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche fur manner 50
wallpaper-1019588
Einfache Familienküche: Krautfleckerl
wallpaper-1019588
Geburtstagsspruche fur 70 geburtstag
wallpaper-1019588
Valentinstag angebot starlight express