[Review] Labello Lip Butter Coconut


[Review] Labello Lip Butter Coconut
[Review] Labello Lip Butter CoconutViele von euch haben wahrscheinlich schon von ihnen gehört oder besitzen sie sogar schon selbst: die Labello Lip Butters. Vor ungefähr zwei Jahren unter dem Namen "NIVEA Lip Butter" aufgetaucht, wurden sie schnell umgetauft und sind nun statt unter NIVEA unter der Marke Labello zu finden. Viele waren sich unsicher, ob die Produkte tatsächlich noch die gleichen waren, aber ich kann euch beruhigen: sowohl NIVEA als auch Labello gehören zur Firma Beiersdorf und es gibt auch von den Inhaltsstoffen absolut keinen Unterschied. Ich besitze bereits seit einiger Zeit die Labello Lip Butter in den Sorten Vanilla & Macadamia und Rasperry und war von Anfang an total begeistert. Nun habe ich von Rossmann freundlicherweise die neue tropische Variante Coconut zugeschickt bekommen, um sie für euch auszuprobieren!Auch von der neuen Sorte Coconut bin ich wieder total überzeugt. Die leichte, feste Textur im praktischen Döschen schmilzt bei Berührung und lässt sich mit dem Finger perfekt verteilen. Das Döschen ist wirklich randvoll gefüllt, das finde ich super! Kein verschwendetes Material und ein tolles Preis-Leistungs-Gefühl. Die Formulierung ist sehr reichhaltig, und über Nacht aufgetragen merke ich auch am nächsten Morgen noch die Pflegewirkung von Sheabutter und Mandelöl auf den Lippen. Sie zieht also absolut nicht schnell ein und ist dementsprechend auch sehr ergiebig, da man sie nicht immer wieder auffrischen muss.Der Duft der Labello Lip Butter Coconut macht seinem Namen alle Ehre: sie duftet wirklich himmlisch tropisch nach Kokosnuss! Wer Kokosnuss so sehr liebt wie ich, kommt hier wirklich nicht dran vorbei. Labello verspricht zwar auch einen tropsichen Geschmack, den kann ich persönlich jedoch nur erahnen. Das finde ich aber auch besser so, denn dadurch wurde ein neutrales Produkt für jeden Geschmack geschaffen - nicht alle mögen es, wenn die Lippenpflege einen zu starken oder süßlichen Geschmack aufweist. Die Lip Butter selbst ist transparent und ist deshalb auch auf den Lippen absolut neutral. Bei trockenen Lippenstiften verwende ich die Lip Butter gerne als Basis - hierfür ist sie auch ideal geeignet.[Review] Labello Lip Butter CoconutBei all den tollen Eigenschaften kann ich nur einen einzigen Nachteil finden: durch die Anwendung mit dem Finger ist die Lip Butter vielleicht nicht in jeder Situation so ideal. In einer vollen U-Bahn, wo man sich mit den Händen irgendwo festhalten muss, würde ich jetzt nicht so gerne meine Lippen mit dem Finger pflegen wollen. Für solche Fälle habe ich eine funktionierende, wenn auch nicht ganz so ästhetische Lösung gefunden: zumindest am Anfang, wenn der Tiegel noch gut gefüllt ist, kann man das Döschen auch problemlos an die Lippen halten und sie ganz ohne Finger pflegen. Wenn der Tiegel leerer wird, ist das aber vermutlich nicht mehr so einfach möglich. Für zu Hause oder auch auf der Arbeit ist der Auftrag mit dem Finger aber absolut kein Problem für mich.Alles in allem überwiegen ganz klar die Vorteile und genau diese überzeugen mich bei Coconut genau so wie bei Vanilla & Macadamia ud Rasperry Rosé ! Falls ihr die Labello Lip Butters bisher noch nicht ausprobiert habt, kann ich sie euch wirklich wärmstens ans Herz legen. Neben Coconut, Rasperry Rosé und Vanilla & Macadamia gibt es noch die Sorten Classic und Blueberry Blush. 16,7 g kosten ca. 2,69 € und sie sind in eurem Rossmann Drogeriemarkt erhältlich.

wallpaper-1019588
“Starting From a Lie”-Schöpfer zu Gast auf der DoKomi 2024
wallpaper-1019588
Manlin kündigt drei neue Boys-Love-Lizenzen an
wallpaper-1019588
Checkpoint.DJ – Messe-Bericht aus Hannover, Vorträge und Termine
wallpaper-1019588
Bestes DJ Set für Anfänger: 21 Tipps von Profi DJs