[Review] - Dr. Hauschka Produkte

Hallo meine lieben Leser,
vor längerer Zeit habe ich schon einmal das Gesichtsöl von Dr. Hauschka probiert, um meine unreine, fettige, feuchtigkeitarme Mischehaut in den Griff zu bekommen. Als ich vor einer Weile mal wieder durchweg positive Erfahrungen gelesen habe, musste ich einfach weitere Produkte testen. [Review] - Dr. Hauschka Produkte
  • Gesichtstonikum
  • Gesichtscreme Quitte
  • Rosencreme leicht
  • Gesichtscreme Melisse
Ich habe alle Produkte einzeln und von einander getrennt getestet, um ein aussagekräfitges Ergebnis zu erhalten, und möchte diese euch nun präsentieren.
[Review] - Dr. Hauschka Produkte Gesichtstonikum Preis: 2,-- € Menge: 10 ml Inhaltsstoffe: Aqua, Anthyllis Vulneraria Extract, Alcohol, Hamamelis Virginiana Bark/Leaf Extract, Parfum, Linalool, Citronellol, Geraniol, Limonene
Meine Erfahrungen: Ich war sehr skeptisch, als ich es das erste Mal verwendet habe. Der hohe Alkoholgehalt schüchterte mich schon ein, da ich Angst hatte, meine Haut auszutrocknen. Nun, geschehen ist dies nicht. Das Gesichtstonikum ist sehr flüssig - wer hätte das gedacht? - und lässt sich gut mit einem Wattepad über das Gesicht verteilen, sodass die Haut gut gereinigt wird. Einen extravaganten Geruch konnte ich nicht feststellen. Und leider auch keine Besserung meiner Haut - aber auch keine Verschlechterung. Dazu ist jedoch zu sagen, dass das Tonikum bei mir gerade mal eine Woche gehalten hat, was nun wirklich kein langer Zeitraum ist, damit sich die Haut zu 100 % auf das Produkt einstellen konnte. 10 ml sind einfach zu wenig, um eine klare Aussage treffen zu können. Allerdings sind mir 18,50 € für das Full-Size ein bisschen zu teuer. Es war eine netter Test, aber mehr auch nicht.
Gesichtscreme Quitte Preis: 3,50 € Menge: 5 ml Inhaltsstoffe: Aqua, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Anthyllis Vulneraria Extract, Pyrus Cydonia Seed Extract, Alcohol, Daucus Carota Sativa Root Extract, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Olea Europaea Fruit Oil, Cetearyl Alcohol, Persea Gratissima Oil, Althaea Officinalis Leaf Extract, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Cera Alba, Pyrus Cydonia Wax, Lysolecithin, Bentonite, Hamamelis Virginiana Bark/Leaf Extract, Parfum, Citral, Citronellol, Geraniol, Limonene, Linalool, Eugenol, Benzyl Benzoate, Xanthan Gum
Meine Erfahrungen: Diese Creme soll für normale Haut geeignet sein und Feuchtigkeit spenden. Sie hat eine cremige Konsistenz und lässt sich sehr gut verteilen. Zwar hinterlässt sie einen leichten Fettfilm, aber dennoch ist sie als Unterlage für Foundation gut geeignet. Für meine Haut ist sie allerdings viel zu reichhaltig. Wie ihr anhand der Inhaltsstoffe sehen könnt, sind viele Öle enthalten, was nicht unbedingt schlecht für fettige Haut sein muss. Meine allerdings war komplett überfordert, welches sich mit kleinen Pickelchen bemerkbar machte. Nicht einmal als Nachtcreme konnte ich sie verwenden, was ich schon schade finde. Aber gut, Satz mit X, war wohl nichts.
Rosencreme leicht Preis: 3,50 € Menge: 5 ml
Inhaltsstoffe: Aqua, Sesamum Indicum Seed Oil, Alcohol, Althaea Officinalis Root Extract, Rosa Damascena Flower Water, Rosa Damascena Flower Extract, Anthyllis Vulneraria Extract, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Cetearyl Alcohol, Bentonite, Cera Alba, Helianthus Annuus Seed Oil, Persea Gratissima Oil, Lysolecithin, Rosa Canina Fruit Extract, Triticum Vulgare Bran Extract, Butyrospermum Parkii Butter, Parfum, Citronellol, Geraniol, Linalool, Limonene, Citral, Farnesol, Eugenol, Xanthan Gum, Rosa Damascena Flower Cera
Meine Erfahrungen: Für feuchtigkeitsarme und empfindliche Haut soll die Rosencreme leicht geeignet sein. Und ich kann euch sagen, dass sie ihren Namen alle Ehre macht. Sie ist wirklich verdammt leicht. Zu leicht! Zwar lies sie sich ebenfalls gut auftragen und einarbeiten, aber meine Haut wurde bei regelmäßiger Anwendung doch sehr trocken. Da fehlte dann doch ein bisschen die Reichhaltigkeit, die bei der Gesichtscreme Quitte zu viel war. Auch diese lässt sich sehr gut als Grundlage für Foundation verwenden. Da mir die leichte Rosencreme zu leicht war, werde ich mir mal überlegen, ob ich nicht die normale Rosencreme probieren werde.
Gesichtscreme Melisse Preis: 3,50 € Menge: 5 ml
Inhaltsstoffe: Aqua, Helianthus Annuus Seed Oil, Alcohol, Glycerin, Manihot Utilissima Starch, Cocos Nucifera Oil, Glyceryl Stearate Citrate, Melissa Officinalis Flower/Leaf/Stem Extract, Arachis Hypogaea Oil, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Anthyllis Vulneraria Extract, Bellis Perennis Flower Extract, Tropaeolum Majus Flower/Leaf/Stem Extract, Hamamelis Virginiana Bark/Leaf Extract, Cetearyl Alcohol, Triticum Vulgare Bran Extract, Daucus Carota Sativa Root Extract, Parfum, Citral, Limonene, Geraniol, Citronellol, Linalool, Hectorite, Lysolecithin, Xanthan Gum, Coco-Glucoside, CI 77947
Meine Erfahrungen: Die Melisse Gesichtscreme hat in mir große Hoffnung breit gemacht, da sie angeblich für empfindliche Mischhaut geeignet sein soll. Da wurde ich ganz hellhörig und musste sie probieren. Auch diese Creme lässt sich gut auftragen. Zwar hinterlässt sich einen leichten Fettfilm, aber das Tragen von Make-up geht problemlos. Nur leider ... leider, leider, leider ist sie zu reichhaltig. Wieso ist meine Haut so eine Zicke? Meine Haut wollte sich einfach nicht mit ihr arrangieren, sodass sie bei ihr ebenfalls mit Pickelchen reagierte. Und dabei habe ich sie anfangs nur als Nachtcreme verwendet, um meine Haut langsam an sie zu gewöhnen. Ob es hier an den vielen Ölen lag, kann ich euch nicht sagen. Vielleicht war meine Haut einfach überfordert.
Fazit: Als Fazit kann ich sagen, dass für mich persönlich alle vier Produkte ein Flop waren. Teilweise waren die Inhaltsstoffe zu viel für meine Haut bzw. zu wenig für sie. Ich wusste schon vorher, dass meine Gesichtshaut nicht viel Öl verträgt, aber die vielen Erfahrungsberichte haben mich einfach schwach werden lassen. Auch diese vier Produkte werde ich nicht noch einmal zurückgreifen. (Die soll jedoch nicht heißen, dass sie bei eurer Haut nicht wirken.) Allerdings bin ich doch ein wenig an der normalen Rosencreme interessiert. Wenn diese auch nur einen Ticken reichhaltiger ist, als ihre leichte Schwester, dann wäre sie ein Test auf jeden Fall wert. [Review] - Dr. Hauschka Produkte

wallpaper-1019588
Tageslichtlampe Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Tageslichtlampen
wallpaper-1019588
Yamaha EZ-200 Keyboard Test
wallpaper-1019588
Hundenamen mit F
wallpaper-1019588
[Comic] Superman – Sohn von Kal-El [1]