Review: Clinique Skinny Stick

Im Rahmen der Clinique What’s Your Line Kollektion hat Clinique nicht nur meinen neuen aller liebsten Lieblings-Eyeliner, den Pretty Easy Liquid Eyelining Pencil, auf den Markt gebracht, sondern hat auch einen wundervollen Eyeliner in Stiftform – den Clinique Skinny Stick gelauncht. Die ultrafeine Spitze, welche dünner als übliche Eyeliner sein soll, soll uns einen extrem präzisen Auftrag und tolle Farbabgabe gewährleisten, also sehen wir uns mal den Clinique Skinny Stick im Detail an!

Clinique Skinny Stick Close Up

Clinique Skinny Sticks

UVP € 22,50 / 0,8g Erhältlich bei Douglas (dzt. € 22,99) oder bei Flaconi (dzt. €20,90)
Erhältlich in den Farben: Slimming Black, Slim Sable, Olive-tini, Skinny Jeans
Der ultra-feine (Die Spitze ist um ein Drittel dünner als üblicherweise) cremige Eyeliner ermöglicht eine präzise Linie direkt am Wimpernkranz in wunderschönen Farbnuancen. Die Wimpern sehen sofort voller und dichter aus. Die Augen erhalten strahlenden Ausdruck. Perfekt für empfindliche Augen. Augenärztlich getestet. Allergiegetestet. 100 % Parfumfrei.
Profi-Tipp: Farbe verändert alles. Kreieren Sie einen neuen, lustigen, frischen Look. Spielen Sie mit den Farben. Am oberen Wimpernkranz eine andere als am unteren. Starten Sie mit einer Farbe und tragen Sie eine zweite Farb-Linie oberhalb auf.

Clinique Skinny StickClinique Skinny Stick openDie Besonderheiten des Clinique Skinny Sticks Olive-Tini

Die Spitze des Clinique Skinny Sticks ist tatsächlich dünner als bei üblichen Eyelinern. Besonders überrascht hat mich, dass obwohl der Stift anfänglich doch sehr hart wirkt, die Produktabgabe butterweich ist. Somit kann man nur mit einem Strich eine schöne, präzise Linie ziehen. Für den Swatch bin ich natürlich mehrmals mit dem Stift über die Haut gefahren, sodass die Linie dicker ausfällt, als wenn man am Wimpernkranz einen Strich zieht:

Clinique Skinny Stick Swatch

Obwohl sich das Produkt an sich sehr weich auf der Haut anfühlt, bleibt es zuverlässig dort, wo man es aufgetragen hat. Und das den ganzen Tag lang. Ja, auch ich war erstaunt, dass der Clinique Skinny Stick bei mir am unteren, als auch am oberen Wimpernkranz so gut hält, da ich zu öligen Lidern neige.

Ich habe den Clinique Skinny Stick sehr gerne, wenn ich einen üblichen Look etwas aufpeppen will. Dann kommt einfach der Olive-Tini auf den unteren Wimpernkranz und schon hat man quasi einen neuen Look kreiert! Besonders zeitsparend erweist sich diese Technik in der Früh am typischen Montag morgen ;)

clinique skinny stick

Die Pigmentierung des Clinique Skinny Sticks könnte für meinen Geschmack doch etwas besser sein, aber mich stört es auch nicht, wenn ich statt einem Mal doch zwei Mal die Linie ziehen muss, um das für mich optimale Ergebnis zu erzielen. Allerdings stelle ich mir das dann doch etwas komplizierter und mühsamer in der schwarzen Variante vor, denn da erwartet man sich Schwarz auf den ersten Strich.

Obwohl der Clinique Skinny Stick auch bei meinen öligeren Lidern den ganzen Tag durchhält, ist er absolut abschmink-freundlich! Mit einem Wisch ist alles weg, ohne lästigem Rubbeln, welches die Augen unnötig reizt.

Für mich ein toller Alltagsbegleiter, welchen ich nicht mehr missen möchte!

Wie gefällt euch der Clinique Skinny Stick?
Konntet ihr schon einen testen?

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt
Dieser Artikel enthält Affiliate Links


wallpaper-1019588
Das CO2-Ziel 2020 wird wohl verfehlt
wallpaper-1019588
Ma’amoul
wallpaper-1019588
Bernd und Hilla Becher. Bergwerke
wallpaper-1019588
"Mission: Impossible - Fallout" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Orientalisches Kartoffelomelett mit Kurkuma und Muskatnuss
wallpaper-1019588
Songs of our Past von Emily Crown
wallpaper-1019588
Google entfernt russische Spyware-Apps aus dem Play Store
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Urlaubsreise ins Buch?