Rest In Pieces – Cupcakes

Rest In Pieces – Cupcakes

Der Herr gibt es, der Herr nimmt es ;)

In diesem wahrhaft ekelhaften Gewand schlummert ein Devil´s Food Cupcake mit Birnen, getoppt von einer Ganache und mhhhhhh yummy Marzipanmaden.

Ich habe in omnivorer Zeit furchtbar gerne aus Martha Stewart´s Cupcake Buch gebacken und wollte mich schon lange mal an die veganisierung meiner meist genutzten Rezepte wagen. Den Anfang machen also Marthas Devil´s Food Cupcakes. Zu ersetzen waren Butter, Eier und Sauerrahm.  Ich habs dann mit Alsan (Margarine geht aber auch), Orgran NoEgg und Sojajoghurt “natur” versucht und das Ergebnis konnte sich mehr als sehen lassen! Die Ganache hab ich dieses Mal aus Soyatoo Cocos Whip gemacht.

Rest In Pieces – Cupcakes

Let´s get started (12 Cups´n´Maggots)

  • 60g Kakaopulver
  • 120 ml heisses Wasser
  • 180g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • Prise Salz
  • 185g Alsan oder Margarine
  • 180g Zucker (braun)
  • 4 TL Orgran No Egg (oder einen Alternativen Ei Ersatz für 2 Eier)
  • 60ml Sojamilch oder anderen Pflanzendrink
  • 120ml Sojajoghurt “natur”
  • 2 kleine Birnen gewürfelt

Den Backofen auf 170°C Ober-, Unterhitze vorheizen. Eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken oder fetten.

In einer kleenen Schüssel den Kakao mit dem heissen Wasser glatt rühren. Über einem Wasserbad die Margarine schmelzen und den Zucker einrühren, so lamge bis er sich einigermaßen gelöst hat. Vom Wasserbad nehmen und in einer Rührschüssel (od Küchenmaschine) mit dem Handrührgerät ca. 2min schaumig rühren, bis die Masse wieder abgekühlt hat.  Für den Ei-Ersatz Orgran mit der angegebenen Menge Sojamilch glatt rühren (das wird dann zu einer dicklichen Pampe), mit der ebenfalls pampigen Kakaomasse zur Zuckermischung geben und glatt rühren. Das Mehl mit Backpulver, Salz, Natron mischen und abwechselnd mit dem Sojajoghurt unter den Rest rühren. Zuletzt die Birnenwürfel unterheben.

Für ca. 20min ins vorgeheizte Backrohr schieben.

Inzwischen könnt ihr schonmal die Ganache vorbereiten:

  • 1 Pack (300ml) Soyatoo Cocos Whip oder andere vegane Sahne (zbsp. Natumi sojacuisine)
  • 200g Zartbittercouvertüre

Die Schokolade hacken und in eine Rührschüssel geben. In einem kleinen Topf die “Sahne” kurz aufkochen lassen und über die gehackte Schokolade geben. Vorsichtig und gemächlich rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Abkühlen lassen, mindestens 2-3 Stunden (im Kühlschrank gehts fix). Die Masse sollte nun recht fest geworden sein. Vorsichtig von Hand nochmal cremig rühren. Ich sage von Hand, da ich es mit der Küchenmaschine auf vollgas gemacht hatte und das ganze dann wieder ziemlich flüssig wurde ;)

Die Creme auf die ausgekühlten Cupcakes klatschen, spritzen, schmieren..

Für die Maden einfach kleine Würstchen aus Marzipan formen – mit einem Messer rillen reindrücken und die Maden auf das Frosting setzen :)



wallpaper-1019588
Weißdorntee: Zubereitung, Fakten & Mehr
wallpaper-1019588
Der ganz normale Alltag in Deutschland
wallpaper-1019588
Videolesung: Indiens Seele III
wallpaper-1019588
Netflix kündigen: Einfach, sicher & garantiert! Eine Anleitung