Release: Stefan Lange - Hurt [LG025]

Release:  Stefan Lange - Hurt [LG025]
Statt einer Review, möchte ich an dieser Stelle eher den Hinweis auf die Veröffentlichung der Hurt EP am Montag, dem 13.01. anbringen. Die Release Nummer 25 des griechischen Labels LoopGroup entstammt nämlich dem Wirren meines Klangverständnisses. Das ist auch der Grund, warum man einer Review sowieso wenig vertrauen schenken dürfte, denn sich selbst als Produzent zu bewerten, hat für mich wenig bis gar keine Aussagekraft - schließlich ist ein neutraler Blick hier gar nicht möglich. Ohnehin bin ich aber eher auf die Meinungen anderer aus, denn das macht es nun für den Produzenten spannend.
Die zwei Tracks der Tech House EP sind jedenfalls nicht nur für daheim gedacht, sondern hauptsächlich auch für den Einsatz auf der Tanzfläche konzipiert worden, immer mit einem Blick auf die Eingängigkeit der Sounds und der hypnotischen Wirkung von Wiederholungen sollten sie dennoch auch noch möglichst gut geeignet zum Mixen sein. Der Titeltrack Hurt ist zwar schon ein wenig abgedreht, verraucht geworden und lebt von seinem Schwung seiner Sub-Bereiche. Deswegen ist er wahrscheinlich auch mein Lieblingstrack auf diesem Release. Musikalisch würde ich ihn irgendwo zwischen Minimal und Tech House einordnen. Der zweite Track des Releases heißt Drumloop und ergänzt die EP um eine solide groovenden und toolig verlaufenden Tech House Nummer.
Release: Hurt EP
Artist: Stefan Lange
Date: 2014-01-13
Label: Loopgroup
Catalog #: LG025
Tracklist:
1.) Stefan Lange - Hurt (Original Mix)
2.) Stefan Lange - Drumloop (Original Mix)

 


wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Zirkus Roncallis zukünftig ohne Tiere und Plastik
wallpaper-1019588
Weihnachten bei den Bayern
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Gebackenes Hähnchen mit Quitten
wallpaper-1019588
Mega-Medaille und 30 Grad - Burger King Beach Run Miami
wallpaper-1019588
Classic Album Sundays: Miles Davis – In A Silent Way
wallpaper-1019588
Code Vein für die PlayStation 4 im Review: Dark Souls Abklatsch oder gelungenes Vampir-RPG?