Rehrücken zu Ostern

Der Countdown läuft: Ostern steht vor der Tür. In der nächsten Woche erblicken tausende "Osterlämmer" und "Kuchenhasen" das Licht der Welt. Wie wäre es denn mal mit einem "Oster-Rehrücken"?
Rehrücken zu Ostern
Der Kuchen kommt ursprünglich aus Österreich. Seinen Namen erhielt er, weil er an einen mit Speck gespickten Rehrücken erinnert. Das Aussehen erhält er durch eine spezielle Rehrücken-Form*, man kann ihn aber auch in einer Kastenform backen.


Aber nun zum Rezept:
200g Butter
200g Zucker
4 Eier
200g Mehl
1 TL Backpulver
60g Blockschokolade gerieben
30g Kakao
60g gehackte Mandeln
1 Pck Vanillezucker Kuvertüre oder KuchenglasurMandeln gestiftelt (ca 30g)

 

1. Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft ca 180 Grad).
2. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen und bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.
3. Butter mit Eigelb und Zucker schaumig rühren.
4. Mehl und Backpulver einsieben und anschließend Kakao, gehackte Mandeln, die geriebene Blockschokolade und den Vanillezucker zugeben und unterrühren. Zum Schluss den Eischnee unterheben.
5. Eine Rehrücken- oder Kastenform fetten und mit Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen und den Teig einfüllen.
6. Den Kuchen etwa 50 Minuten backen.
7. Den fertigen Kuchen gut abkühlen lassen. Wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist, kann er mit Kuvertüre oder Kuchenglasur überzogen werden. Solange die Kuvertüre noch warm ist mit Mandelsplittern spicken und wieder abkühlen lassen. Zum Schluss mit Kakaopulver bestäuben.
Guten Appetit!


wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit
wallpaper-1019588
Eukalyptus überwintern: Das gilt es zu beachten
wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung