Rehalistisch gesehen....


3 Wochen Reha in der Montanus Klinik in  Bad Schwalbach liegen jetzt hinter mir.Wies war ? Gut .Erholung .... ja, aber  nicht  drei Wochen Faulenzen und  Nasebohren, sondern Gumminastik, Physiotherapie, Rehasport volle Pulle ;), Dazu nette Leute kennenlernen, Spaß haben, Ausflüge machen, Minigolfen, Puzzlen ....Den Knien gehts viel besser und  ich frag mich,warum der Orthopäde unbedingt operieren will, Physiotherapie nicht mal erwähnt ... ( vllt. weils  helfen könnte und ihm wenig Kohle bringt ) ?Hochmotiviert  werde ich jetzt  6 Monate auf Kosten der DRV MTT ( medzinisch-therapeutisches Training ) machen und dann weiter auf eigene Kosten. OP ist mein letztes  Mittel und  der Chgefarzt in Schwalbach meinte, bis eine OP notwendig wäre, hätte ich noch viel Zeit :) .... finde  ich super !Bad  Schwalbach selbst ist ziemlich ... langweilig und  voller  Baustellen. Möglicherweise  sieht  es  dort nächstes Jahr  viel besser aus, da  haben die da nämlich  die Landesgartenschau. Jetzt grad ist es aber unspannend, die Fußgängerzone steht  halb leer  wie hier  bei uns, dafür geht viel Verkehr ungebremst durch den Ortskern . Eine  Umgehungsstrasse  und Verkehrsberuhigung in der  City sind dringend   angebracht . Mit Öffis kommt  man schenll und  günstig nach Wiesbaden und  Mainz, Limburg ist auch nicht  weit und  sehr  hüsch.Die Klinik selbst.... da  hab ich  keine Vergleichsmöglichkeiten, weil es meine erste Reha war, aber  ich fand  die nicht  schlecht. Die Küche ist gut, abwechslungsreich, täglich drei Menüs zur  Wahl, Frühstücks- und  Abendbuffet lassen kaum Wünsche offen . Leute die meckern gibt es  sowieso immer und  überall .Die Therapeuten sind  so unterschiedlich wie Menschen eben sein können. Verschiedene Stile und  der  eine  kommt  hiermit zurecht, der  andere damit ... ich hatte mit  niemandem Probleme. Schwimmbad und  Sauna gibt es, Kicker, Billard, Tischtennis, Phantomschach und  eine Puzzleecke ( ich glaub, ich kauf mir  mal wieder  eins..... ).Weil die Klinik  ziemlich hoch auf  dem Berg liegt und  es  für fußkranke Flachlamndtiroler  echt mühsam ist, den Berg hochzulaufen, gibt es   seit eionigen Monaten einen kostenlosen Busshuttle mehrmals  am Tag runter in die  Stadtund  wieder hoch ... besonders hoch ist fein ;)Das einzige  richtig doofe in der  Klinik ist der  sogenannte  Kiosk. Die Öffnungszeiten sind  total am Bedarf vorbei vorn 9 - 13.00, das  Angebot ist sehr mäßig, dafür aber  teuer und  die  Tante  dadrin eher  nicht so motiviert...  Kaffee  gibts  da  nachmittags  nur  aus  dem Automaten für  1€ im Plastikbecher...... und   total überteuertes  Waschpulver ..... Die Klinikmitarbeiter finden den Kiosk selbst alle  auch bescheiden und sind  richtig sauer, früher  war das  wohl mal sehr  viel besser .Man kann  aber  ja alles, was  man so nebenbei braucht im Ort einkaufen .Der berühmte Kurschatten ...... es  waren eher  drei ;) Willi, Ralph und Carmen, dazu später noch Gaby, Violetta und Bernd und  Peter ..... wie  schön ist es doch, wenn man sich nicht mit Eifersucht des  Partners  rumschlagen muß ... ich weißm es  jetzt um so mehr  zu schätzen, ehrlich.

Ja und  gestrickt  habe ich natürlich auch, eine  Kampfstrickerin  mit dem schönen Namen Carmen und  ich konnten uns sofort gut  riechen ;)Von den Nadeln gehüpft sind  mir von oben links Opal Eisenbahnromantiksocken für den Gemahl,  daneben 6fache Regia Blue Zone als Sockenwährung, dann bunte Online für weiß ich noch nichtunten links 4fache  Sockenwährung Trekking XXL, 6fache Astern von Tausendschön für  diue Frau prpnlichatten Ralph und ganz rechts unten  4fach Aktiv ursprpnglich als Sockenwährung, aber vor Ort schnellumdisponiert für den Ralph. Dazu  noch ein Paar Booties  aus  dem Asternrest und  2 Mikros.Fazit der Reha : muss unbedingt wiederholt werden

Rehalistisch gesehen....

wallpaper-1019588
Welt ohne Frauen?
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Netflix: Neue Infos zu Neon Genesis Evangelion bekannt
wallpaper-1019588
Österreich will sämtliche Plastiktüten verbieten
wallpaper-1019588
Apfelstrudel mit Rotweinzwetschgen & Vanilleschmand
wallpaper-1019588
Der Einsiedler Botta
wallpaper-1019588
Rursee Marathon – Ultra
wallpaper-1019588
{unterwegs} in Wien: Stadtwanderweg 8 – Sophienalpe