Regrowing – diese 8 Gemüsesorten, kannst du ganz einfach wieder nachwachsen lassen


Hast du schon einmal darüber nachgedacht Gemüse einfach wieder nachwachsen zu lassen? Falls nicht, solltest du es auf jeden Fall einmal ausprobieren. Denn Regrowing ist im Prinzip ziemlich einfach und macht auch noch einen riesen Spaß.

Regrowen bedeutet im Endeffekt: Statt Gemüsereste wegzuschmeißen oder zu kompostieren, kann man daraus ganz einfach neue Pflanzen ziehen. Und sie einfach nachwachsen lassen.
Das Tolle an Regrowing: Es ist alles andere als schwer, und alles was man dafür benötigt, ist eine Fensterbank und etwas Geduld. Egal ob im eigenen Garten oder auf dem Balkon, Gemüsereste lassen sich auch in Sachen Urban Gardening prima wieder verwerten.

In diesem Beitrag erfährst du welche Gemüsereste sich besonders gut zum Regrowen eignen und wie du ihnen neues Leben erblühen lassen kannst.

1. Kartoffeln

Auch Kartoffeln zu neuem Leben zu erwecken und aus ihnen damit wieder neue Pflanzen zu ziehen, ist gar nicht so schwer. Alles was man dafür tun muss, ist eine Knolle, die viele „Augen“ hat und aus welchen schon Triebe wachsen. Hierbei einfach die Kartoffel in Stücke schneiden. Wichtig dabei ist, dass jedes Stück mindestens zwei „Augen“ hat. Als nächstes die kleinen Kartoffelstücke für etwa zwei Tage trocknen lassen, bevor man sie in frische Erde einpflanzt, Diese sollte am besten mit etwas Kompost vermengt werden, da die Knollen sehr nährstoffreichen Boden benötigen.
Und schon kann man nach einer Weile frische Kartoffeln ernten.

Regrowing – diese 8 Gemüsesorten, kannst du ganz einfach wieder nachwachsen lassen

2. Zwiebeln

Egal ob drinnen oder draußen, ob im Garten oder in der Wohnung, Zwiebeln sind sehr widerstandsfähig und lassen sich praktisch überall nachwachsen. Obendrein ist das Ganze auch noch ziemlich simpel. Dafür einfach das übrig gebliebene Wurzelende in einen Topf mit Erde stecken und an einen möglichst sonnigen Platz stellen. Schon nach einiger Zeit wächst dann aus den anfänglichen Wurzelresten eine neue Zwiebelpflanze heran.

3. Frühlingszwiebeln

Alles was es braucht, um Frühlingszwiebeln regrowen zu lassen ist eine Fensterbank und Wasser. Hierfür einfach den Wurzelrest einer Frühlingszwiebel, der etwa zwei bis drei Zentimeter lang sein sollte, in ein Glas mit Wasser an einen sonnigen Platz stellen. Anschließend etwa alle drei bis fünf Tage wechseln und schon nach kürzester Zeit bilden sich die ersten Triebe. Nach ungefähr einer Woche, kann man dann schon die ersten grünen Frühlingszwiebeln ernten.

4. Ingwer

Ingewer besticht nicht nur mit seiner leichten Schärfe, er ist auch ziemlich einfach zum nachwachsen zu bringen. Hierfür einfach eine Knolle eine Weile liegen lassen. Denn nach einiger Zeit werden sich auf diese Weise kleine, grüne Triebe bilden.
Die Triebe kann man dann wiederum abbrechen und in Erde einpflanzen. Nach ein paar Wochen bilden sich daraus dann ein Spross, der sich nach weiteren Monaten zu einer Pflanze entwickelt. Auf diese Weise kann schlussendlich dann eine frische Ingwerknolle geerntet werden.

Regrowing – diese 8 Gemüsesorten, kannst du ganz einfach wieder nachwachsen lassen

5. Salat

Auch Eisbergsalat sowie andere Blattsalate lassen sich einfach Zuhause regrowen. Einfach ein paar übrig gebliebene Salatblätter in ein Glas mit Wasser stellen und schon nach einiger Zeit werden sich so neue, feine Wurzeln bilden. Ab diesem Zeitpunkt können die Salatblätter dann in Erde eingepflanzt werden.

6. Stangensellerie

Den Strunk eines Sellerie in eine Schale mit Wasser legen und ihm ein warmes Plätzchen auf der Fensterbank geben. Hierbei ist es wichtig, dass der Strunk gerade mit Wasser bedeckt ist. Dieses dann einfach alle paar Tage wechseln.
Bereits nach einer Woche sollten sich auf diese Weise neue Blätter bilden. Wenn dem so ist, kann der Selleriestrunk in ein Gefäß mit Erde gepflanzt werden.

7. Knoblauch

Knoblauch verleiht vielen Gerichten eine gewisse Würze. Und auch sie lässt sich ganz einfach zum Nachwachsen bringen. Hierzu einfach eine Knolle in einen Topf mit Erde einpflanzen und an einen sonnigen Platz stellen. Das Ganze regelmäßig gießen und schon bald kann man eine neue Knolle ernten.

Regrowing – diese 8 Gemüsesorten, kannst du ganz einfach wieder nachwachsen lassen

8. Avocado

Aus Avocados lassen sich zwar keine neue Früchte ziehen, da diese bei unseren Klimabedingungen sehr schlecht wachsen. Doch was sich aus ihnen regrowen lässt, ist eine schöne und dekorative Pflanze.
Hierfür einfach den Kern einer Avocado entnehmen, waschen und danach drei Zahnstocher hinein stecken. Aufgrund dieser Halterung wird der Kern dann in eine Schale mit Wasser gestellt. Auf diese Weise bekommt nur der untere Teil der Kerns Kontakt mit dem Wasser. Nach ein paar Wochen bilden sich schlussendlich Wurzeln. Wenn diese gut ausgeprägt sind, können sie in frische Erde eingepflanzt werden.

Was sind eigentlich deine Erfahrung? Hast du schon einmal Pflanzen wieder nachwachsen lassen? Oder vielleicht sogar den einen oder anderen Tipp?

Fotos: Pexels.com