Regata Storica in Venedig 2012

Das Rennen, das ein Jahr ums andere seit hunderten von Jahren in Venedig stattfindet, ist ein sehr besonders. Das wirklich erinnernswerte der Regata Storica, die in der wunderbaren und traumhaften Stadt an der Adria am 2. September begangen wird ist die Schau der Boote, die an dem Wettbewerb teilnehmen (http://regatastoricavenezia.it/index.php?lang=en&pg=1&page=1), eine Vorführung von Farben und fantastischen Gewändern und Boten jeglicher Epoche, die uns den Zauber erleben lassen, den man aus einer der Leinwände von Canaletto kennt, der uns mit seinen Ansichten des emblematischen Venedig des 16. Jahrhunderts an diese Zeit erinnert – ein Venedig am Rand von Raum und Zeit, das voller Schönheit entlang des Canale Grande und der Bucht von San Marco erzittert.

regata-storica-2012

Klassifiziert werden die Boote nach Alter und Typ und in Wahrheit ist das ganze weniger ein Rennen, al seine Riesenfeier. Schnell und bebend wie es auch möglich ist, so gleiten die „Campioni su Gondolini” dahin, was dann in dem spektakulären Szenarium endet, das gewöhnlich vor dem Palast Ca’Foscari stattfindet. In den zwei Stunden die zwischen der sensationellen Schau auf dem Wasser und dem Campioni su Gondoli vergehen, finden noch  drei weitere Regatten statt, die den gleichen Verlauf haben aber schneller sind und den Canale Grande und dem Rialto entlang gehen.

Im Zusammenhang mit der Regata Storico kann man vom 29. August bis zum 25. September im Cassa di Risparmio eine wundervolle historische Ausstellung besuchen, die Dokumente zur Entwicklung des Events mittels Fotografien, Malerei, Kleidern und Dokumenten zeigt.

Historisch ist in diesem Sinne keineswegs negative gemeint. Viel mehr wird hier die Erinnerung wach gehalten, an das Event, das die Stadt der Frau des Königs widmete Caterina Comaro und zwar im Jahr 1489 für die Wiedervereinigung zu Gunsten der Republik Venedigs. Von hier stammt auch das erste geschriebene Register in dem sie Venizianische Regatta festgehalten wird, wie auch die direkte Beziehung mit dem Femininen belegt. Eigentlich geht das Ganze aber auf die Mitte des 13. Jahrhunderts zurück und auf die Feierlichkeiten zu Ehren Marias, was auf den ersten Blick vielleicht nicht angebracht scheint, man muss aber bedenken, dass der marine Kult in Europa mit ihr verbunden ist und dass Venedig eine Stadt ist, die sich hauptsächlich auf die Schönheit und Macht in einem faszinierenden Ausdruck gotischen Orientalismus beruft.

Das erste Bild, das wir von der Regatta haben, gibt uns der Blick der Stadt durch Jacobo de Barbari in Form einer Karte gegeben und 250 Jahren früher. Es ist möglich, das die Tradition noch viel älter ist als beide Dokumente, bedenkt man, dass Venedig immer schon einen starken Einfluss vom Meer hatte und es nicht verwundert zu hören, dass seiner Einwohner mit 6 Extremitäten geboren werden, von denen zwei Ruder sind.


wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
Stadlerwürmli statt Vorhänglizug
wallpaper-1019588
Der Klassiker: Kranz aus Hortensie und Fetter Henne
wallpaper-1019588
Italienische Antipasti aus dem Ofen
wallpaper-1019588
Costa Dorada: schönes Wetter in der Ardèche-Schlucht