Regale selber bauen oder doch lieber kaufen?

Manchmal hat man eine Einrichtungsidee und findet nicht das richtige Möbel dazu. Oder der Platz fehlt einfach für ein weiteres Stück in der Wohnung. Kann auch sein, dass man zwar Bedarf an einem Einrichtungsstück hat, aber momentan nicht die Mittel, sich ein solches zu leisten .

Gründe gibt es viele und eine Abhilfe schaffen die ganz besonderen Ideen dazu von einem Berliner Architekten. Le Van Bo hat neben seinem Studium mal einen Volkshochschulkurs zum Möbelbauen besucht. Daraus ist die Idee entstanden, schicke und preiswerte Möbel zu konstruieren, die tatsächlich Jedermann mit ein klein wenig handwerklichem Geschick fertigen kann.

Hartz-IV-Möbel selber bauen

Die Möbel tragen den vielleicht nicht unbedingt klangvollen Namen „Hartz-IV-Möbel“. Interessant ist das Design allemal, vor allem wenn die Möbel teilweise aus nur einem Brett gebaut werden können. Das geht schnell und unkompliziert und macht bestimmt auch Spaß.

Spaß macht aber auch das Möbeleinkaufen im Internet. Vor allem, wenn man vielleicht wenig Zeit hat, um neue Regale selbst zu bauen. Das Sortiment ist groß, die Lieferbedingungen günstig – und praktischerweise entfallen dabei auch Sägespäne und anderes.

Vom Wandregal bis zum Raumteiler – online gibt es alles

Klassischerweise kann man aus einem großen Angebot verschiedener Materialien und Farben auswählen. Es gibt Regale namhafter Hersteller und es sind sämtliche Preisklassen vertreten. Egal, ob man auf der Suche nach einem klassischen Regal, einem Wandregal oder gleich einem ganzen Raumteiler ist – im Netz wird jeder fündig. Und alle anderen können sich in ihrer Freizeit ja auch einfach eins selbst bauen.


wallpaper-1019588
Preiswertes Einsteiger-Smartphone Vivo Y72 5G unterstützt 5G
wallpaper-1019588
Hundedecke fürs Auto
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit