Recklinghausen: Polizei sucht 61-Jährige und bittet um Mithilfe

Am gestrigen Dienstag verließ eine 61-jährige Recklinghäuserin ihre Wohnung in Hochlarmark, eine Zechensiedlung in Recklinghausen, im Bundesland Nordrhein-Westfalen, mit unbekanntem Ziel. Zuletzt wurde sie von ihrem Ehemann morgens gegen 06.10 Uhr gesehen. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die 61-Jährige mit suizidalen Gedanken unterwegs ist.

Bisherige Suchmaßnahmen, auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, verliefen bislang ohne Erfolg. Daher bittet die Polizei um Ihre Mithilfe.

Bild der gesuchten 61-Jährigen

Bild der gesuchten 61-Jährigen

Wer kann Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort der 61-Jährigen machen?

Beschreibung: 176 cm groß, schlanke Figur, etwa 75 kg, kurze, dunkelblonde Haare Brillenträgerin. Vermutlich bekleidet mit einer goldbraunen Steppjacke, einer dünnen roten Strickjacke, Bluejeans, weißes T-Shirt und braune Schuhe.

Das Regionalkommissariat in Herten bittet die Bevölkerung zur Mithilfe. Man sei für jede Art von Hinweisen dankbar zum verbleib der 61-Jährigen Frau. Hinweise werden im Polizeirevier Recklinghausen unter Tel. 0 23 61/ 55 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

 
 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Michael Franz

Telefon: 02361/55-1031
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei.nrw.de

Der Beitrag Recklinghausen: Polizei sucht 61-Jährige und bittet um Mithilfe erschien zuerst auf Müritz Kurier.