Recht auf Wohnung – Schluss mit Obdachlosigkeit.

ein recht auf leben!

Recht auf Wohnung – Schluss mit Obdachlosigkeit.

Recht auf Wohnung – Schluss mit Obdachlosigkeit.

Der Deutsche Bundestag möge Stellung beziehen und in folgender Sache beschließen:

Jeder Bewohner Deutschlands hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung.

Wir, die Unterzeichnenden, fordern die 631 Abgeordneten im Deutschen Bundestag auf, über den Anspruch auf eine angemessene Wohnung für alle Bewohner in Deutschland zu entscheiden.
Wir fordern die Fraktionsführungen von CDU/CSU, SPD, Linke und Grüne auf die 631 Volksvertreter und Repräsentanten aus allen Wahlkreisen und Bundesländern unabhängig und frei, nach ihrem Gewissen wie folgend abzustimmen:

JA, NEIN, ENTHALTUNG..

Begründung:

Als Aktivist, Betroffener, Blogger und Lobbyist für obdachlose und suchtkranke Menschen in Deutschland fordere ich, zur Überwindung von Obdachlosigkeit in Deutschland, die Übernahme des Artikel 106 (1) der Verfassung des Freistaat Bayern für alle weiteren 15 Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland.
QUELLE: Auszug aus der Verfassung des Freistaates Bayern. in der gültigen Fassung der Bekanntmachung vom 15. Dezember 1998. Art. 106 (1) Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung.

In Deutschland leben schätzungsweise 400 000 Menschen ohne eigenen Wohnraum. Zum Teil in Notunterkünften, Wohnheimen, Betreuten Wohnprojekten oder bei Bekannten und Freunden. (Flüchtlinge nicht einbezogen!). Die Zahl der Menschen die direkt auf der Straße leben (Volksmund: Auf Platte) liegt bei weiteren geschätzten 40 000 Personen. Eine genaue Statistik der Wohnungslosen in Deutschland gibt es nicht, da viele Städte, Kreise und Kommunen hierzu eine Auskunft verweigern oder keine Statistik führen können oder wollen? Desweiteren ist eine genaue Statistik nur schwer zu berechnen, da nicht nur in der Wohnungslosenhilfe obdachlose Personen betreut werden, sondern auch in der Jugendhilfe, Seniorenhilfe und in den Einrichtungen der Suchthilfe für Suchtkranke.

Etwa ein Drittel der Betroffenen sind Frauen und jugendliche Mädchen, und gelten daher als zurecht besonders gefährdet. Viele Jugendliche Obdachlose landen in der Prostitution oder in der Punker-Szene.
Hintergrund sind meistens familiäre Konflikte, soziale Probleme im Umfeld, sexueller Missbrauch oder psychische Erkrankungen. Häufig sind Alkohol- und Drogenmissbrauch die üblichen Begleiterscheinungen von Obdachlosigkeit. Gewalt, Diebstahl und Missbrauch ist in der Szene trauriger Alltag. Schuld ist das ungeschützte und rechtlose Leben in der Öffentlichkeit – ein Leben ohne Würde und ohne ein gesichertes Rückzugsfeld, wie eine Wohnung.

Ich, Helmut Richard Brox, fordere zur Überwindung von Obdachlosigkeit die Bundesrepublik Deutschland auf, per Gesetz das Recht auf Wohnung in allen 16 Bundesländern getreu dem Vorbild von Bayern festzusetzen. Ich fordere einen angemessenen und bezahlbaren Wohnraum für alle in Deutschland lebenden Personen.
Geben Sie der Armut in Deutschland keine Chance noch mehr Menschen in Not und Elend zu stürzen. Helfen Sie Obdachlosigkeit zu beenden und zeigen Sie ein Herz mit Ihrer Stimmabgabe.
WOHNRAUM FÜR ALLE – STATT ARMUT UND OBDACHLOSIGKEIT.
Vielen Dank für Ihre Solidarität, für Ihre Unterschrift. Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie ausführlich in den drei Links darunter.

www.kunst-hilft-geben.de/
www.ohnewohnung-wasnun.de/
www.suchthilfe-deutschland.de/

WICHTIGER HINWEIS !!!
Liebe Unterzeichnerinnen, liebe Unterzeichner,
ihre Unterschrift ist nur gültig wenn Sie anschließend in ihrem Email-Postfach den Bestätigungslink anklicken und damit ihre Email bestätigen. Außerdem müssen die Postleitzahl und die Straße mit Hausnummer übereinstimmen. Nur wenn das Eine erledigt wurde und das Andere übereinstimmt, ist auch ihre Stimmabgabe offiziell gültig. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen ihr, Helmut Richard Brox.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

bitte mitzeichnen und teilen

https://www.openpetition.de/petition/online/recht-auf-wohnung-obdachlosigkeit-in-deutschland-beenden

_

ein beispiel – wie schnell mensch in unseren breiten obdachlos werden kann…

Totalsanktionen verurteilt zu Hunger, Obdachlosigkeit und Tod

blogbeiträge zum Thema

brandaktuell https://mantovan9.wordpress.com/2015/06/04/brandaktuell-job-verloren-wohnung-verloren-obdachlos/

und https://mantovan9.wordpress.com/?s=Obdachlosigkeit+


Einsortiert unter:AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland Tagged: angemessene Wohnung, obdachlosigkeit, PETITION, Recht auf Wohnung

wallpaper-1019588
Flohsamenschalen für Hunde
wallpaper-1019588
Nudelsalat mit Pesto Rosso
wallpaper-1019588
Review zu Koimonogatari, Band 01
wallpaper-1019588
God of War wird in ein Kinderbuch verwandelt