Reaktionen auf den "Wert eines Blogs"

Hey ihr Lieben,vielen lieben Dank für all eure Kommentare zu meinem Post Ich fand es echt interessant zu lesen, dass viele von euch ähnlich denken. Daher habe ich beschlossen, nicht auf jeden Post einzeln einzugehen, sondern euch hier gesammelt für eure Worte zu danken :)Ja, ich weiss :) Zeitmanagement :) ich hoffe, ihr sehr es mir nach :)  Einen Kommentar möchte ich aber hervorheben denn ich möchte erstens nicht, dass er einfach in den Kommis untergeht und zweitens ist die Antwort darauf auch ein wenig länger :)
Andreea G schrieb diesen, wie ich finde echt interessanten Kommentar und dazu möchte ich ihr gerne ausführlich antworten...
"Interessanter Post. Aber eins möchte ich dazu sagen:Mag ja sein, dass sich einige der 'großen Blogs' immer noch über neue Follower freuen, aber anscheinend haben sie vergessen, wie schwer es neue Blogger haben, Follower zu finden, denn als ich vor einigen Monaten meinen Blog startete, habe ich mehrmals bei diesen 'großen' Blogs kommentiert und nie, aber auch kein einziges Mal, kam einer von denen auf meinen Blog.Und genau darüber habe ich mit einer Bloggerin diskutiert, die vor Kurzem ihren eigenen Blog startete. Sie hat es ziemlich schwer, Leute zu finden, die ihren Blog besuchen. Ich bin ihre einzige Leserin und sie war auch eben auf viele Blogs, und keiner hat ihren Blog besucht.
Manchmal vergessen die 'großen' Blogs eben, wie schwer man es am Anfang hat...
Andreea @ http://themoonlitbookshelf.blogspot.de/"

Liebe Andreea,
erst einmal vielen lieben Dank für diesen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber und möchte gerne "Stellung" nehmen :). Versteh das jetzt bitte nicht falsch denn das soll kein "Angriff" oder ähnliches werden. Im Gegenteil, vielleicht kann ich ja sogar ein bisschen helfen oder zumindest erklären....
Ich glaube niemand hat vergessen wie schwer es ist, Leser zu bekommen und das aller Anfang verdammt schwer ist weiss glaube ich jeder Blogger zu genüge. Du schreibst 
"... als ich vor einigen Monaten meinen Blog startete, habe ich mehrmals bei diesen 'großen' Blogs kommentiert und nie, aber auch kein einziges Mal, kam einer von denen auf meinen Blog."
Ich glaube, es kommt einfach erstmal darauf an, wie und warum man kommentiert. . . natrlich weiss ich nicht, was du geschrieben hast und auch das soll jetzt kein Angriff sein aber es gibt Kommentare und Kommentare :)
Finde ich auf meinem Blog einen Kommentar unter einem x-beliebigen Post der in etwa so lautet >>Hallo, schöner Blog. Schau doch auch mal bei mir vorbei.<< dann animiert mich das in der Tat nicht wirklich dazu diesen Blog zu besuchen. Warum nicht? Nun,  ganz ehrlich, ich habe in dem Moment nicht das Gefühl, dass sich der Leser wirklich mit meinem Blog oder dem Post beschäftigt hat sondern vielmehr auf Leser-Sammel-Tour" ist. Das ist wirklich nicht böse gemeint aber leider scheint irgendwer in der Bloggerwelt verbreitet zu haben, dass man so neue Leser gewinnt. Das ist so nicht ganz richtig.
Natürlich gewinnt man durch Präsenz neue Leser, denn in der Natur des Menschen liegt einfach die Neugier und wenn ich auf Blogs die ich lese immer wieder Kommentare einer Bloggering vorfinde, die ich selber noch nicht kenne dann möchte ich natürlich wissen, wer dahinter steckt. Mit Kommentaren meine ich aber Meinungen, Stellungnahmen etc und eben nicht >>Hallo, schöner Blog. Schau doch auch mal bei mir vorbei.<<. Das schreckt mich und die meisten anderen Blogger eher ab fürchte ich.
Schaue ich trotzdem in diese Blogs rein und sehe, dass es dort gerade mal 3 Posts gibt, dann nehme ich ihn nicht automatisch in meine "Leseliste" auf sondern beobachte einfach mal, was da noch kommen wird. Auch das hört sich böser an, als es gemeint ist aber nach 2 Jahren in der Bloggerwelt gibt es sooo viele tolle Blogs denen ich folge. Da muss man einfach ein wenig selektieren und schauen, ob der Blog wirklich passt. Ich für meinen Teil "miste" auch regelmäßig diese Leseliste aus weil einfach zu wenig Zeit bleibt und jeden Tag alle Posts von allen Blogs zu lesen. Manchmal verändern sich Blogs auch und haben dann andere Prioritäten die mir vielleicht nicht mehr so gut gefallen.
Du siehst also - selbst Blogs, die schon viele Leser haben, müssen immer daran arbeiten, dass es auch so bleibt :)
Ich persönlich bekomme immer einen Anfall wenn ich auf Facebook Posts finde, in denen Blogs "beworben" werden, die sage und schreibe 2 Posts vorweisen können. Ich denke, man sollte schon ein bisschen mehr vorweisen können um andere zu animieren sich auf dem Blog wohlzufühlen und zu bleiben.
Und dann kommt natürlich auch noch der eigene Geschmack hinzu. Gefällt mir der Schreibstil? Gefallen mir die Themen oder die rezensierten Bücher? Mag ich den Schreibstil? Hier kann man es einfach nicht jedem recht machen ( um Gottes willen, mach das nie!) aber auch das ist natürlich entscheidend ob jemand regelmäßiger Leser wird oder eben einfach nur mal reinschaut oder hin und wieder stöbert.
Ich nehme jetzt einfach mal ganz frech deinen Blog als Beispiel :)
Dein Design mag ich, denn ich finde den Header wirklich schön und den Hintergrund kenne ich von einer Bloggerin, die ich sehr schätze und auf deren Blog ich mich gerne "rumtreibe". Wohlfühlen würde ich mich dort also.
Die Bücher, die du liest finde ich gut und entsprechen absolut meinem Lesegeschmack . Auch hier könntest du also bei mir punkten :)
ABER... du schreibst viele deiner Posts und Rezensionen (die allerdings ja teilweise auch auf englisch und auf deutsch). Zwar bin ich der englische Sprache durchaus mächtig, aber dennoch wäre das für mich ein Punkt, warum ich vielleicht nicht unbedingt "Stammleser" würde.
Du verstehst, was ich meine? Es gibt einfach viele Dinge die entscheiden ob ein Leser bleibt. Aber wie ich sehe, hast du schon 213 Menschen von deinem Blog überzeugt und das ist doch super!!!!
Zudem kann es durchaus sein, dass andere Blogger durchaus deinen Blog besucht haben.
Glaube mir, niemand hat wirklich vergessen wie schwer es ist zu starten, bei der Stange zu bleiben, die "Qualität" zu halten oder anderes... aber hinter jedem Blog steckt ganz viel Arbeit, Mühe und .... Geduld.
Mir liegen die "Neuen Blogger" wirklich sehr am Herzen und deshalb versuche ich immer wieder, ihnen Mut zu machen oder ein wenig Hilfestellung zu geben.
Beispielsweise durch meinen Post "With a little help from a Blogger..." oder dem "Mutmacher-Post".Dies sind meine kleinen Beiträge zur "Bloggerverständigung" :)
ABER - Die Bloggerwelt ist nicht das Schlaraffenland und neue Leser fliegen einem hier nicht wie Hähnchenbeine in den Mund. Da gehört schon ein wenig mehr zu als...
>>Hallo, schöner Blog. Schau doch auch mal bei mir vorbei.<<
Aber wenn ich eines gelernt habe dann, dass Mühe und Geduld fast immer belohnt werden... manchmal geht es ganz schnell, manchmal dauert es etwas länger...
In diesem Sinne :)
Reaktionen