Ready to Crumble!

Hach… ein Crumble! Dieses Wörtchen löst bei mir allergrößte Verzückung aus. Denn sind wir mal ehrlich: was ist am Streuselkuchen das Beste? Die Streusel natürlich! Dicht gefolgt von der Obstschicht darunter, falls vorhanden. Ergo: Crumble! Und ich kann mich partout nicht entscheiden, ob ein Crumble vorrangig Dessert oder doch Frühstück sein sollte. Dieses selbstverständlich vegane Exemplar habe ich übrigens höchst persönlich zum Frühstück vertilgt – man gönnt sich ja sonst nichts ♥

Zutaten: 

für den Crumble:

  • 3 EL Dinkelvollkornmehl
  • 1 EL Rohrzucker
  • 3 EL Haferflocken
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 EL vegane Margarine
  • 1 Msp. gemahlene Vanille
  • 1 Hand voll ganze Mandeln

Sonstiges:

  • 2 reife Pflaumen
  • Trauben
  • Himbeeren
  • 1 TL Rohrzucker
  • Agaven Dicksaft zum Beträufeln

141004_Crumble8141004_Crumble1141004_Crumble7

Zubereitung: 

Als erstes solltet ihr den Backofen vorheizen, auf 140° – der Rest geht nämlich ganz schnell. Dann alle Crumble Zutaten, mit Ausnahme der ganzen Mandeln, zu einem krümeligen Teig verarbeiten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bröseln. Die ganzen Mandeln drüber streuen. Bevor ihr den Crumble in den Ofen stellt, noch schnell die Pflaumen in mundgerechte Stücke schneiden und in einem ofenfesten Förmchen mit 1 TL Rohrzucker vermengen. Stellt das Förmchen mit den gezuckerten Pflaumen einfach mit auf das Backblech. Jetzt geht es für 20 Minuten in den Backofen. Im Anschluss lasst ihr den Crumble ca. 10 Minuten abkühlen und mischt ihn dann unter die warmen Pflaumen. Jetzt noch Himbeeren und Trauben unterheben und mit etwas Agaven Dicksaft beträufeln. Guten Appetit!

141004_Crumble4


wallpaper-1019588
[Comic] Monster
wallpaper-1019588
E-Book-Reader Tolino Epos 3 im Handel
wallpaper-1019588
[Comic] X-Men [3]
wallpaper-1019588
Gemüsebeet anlegen für Anfänger: In 6 Schritten erklärt