RAW-Bildbearbeitung in GIMP

Heute zeige ich euch die Bildbearbeitung von RAW-Dateien in GIMP. Was genau RAW-Dateien sind erfahrt ihr bereits in meinem Post über die RAW-Bildbearbeitung in Photoshop.

Um RAW-Dateien in GIMP bearbeiten zu können, muss man sich das GimpPluginUFRaw“ (Quelle: ufraw.sourceforge.netpraxistipps.chip.de) herunterladen und installieren. Anschließend muss es geöffnet werden, da eine einfache Verarbeitung von RAW-Dateien in GIMP nicht funktioniert. Bilder werden zwar geöffnet, jede auf 200 Pixel heruntergerechnet und haben nicht die Bearbeitungsfunktionen wie RAW-Dateien.

IMG_1

Nach dem Öffnen der RAW-Datei hat man einige Einstellungsmöglichkeiten zur Auswahl und sieht das Bild in der aktuellen Einstellung.

IMG_2

In den verschiebene Tabs sind Einstellungsmöglichkeiten zu Helligkeit, Kontrast und Farbe unterteilt. Jeweils gibt es entweder Regler oder Kurven, die eine direkte Wirkung auf das dargestellte Bild haben. Dabei ist es am sinnvollsten, diese jeweils selbst auszutesten um das perfekte Ergebnis zu bekommen.

IMG_3

Im folgenden Video ist der ganze Ablauf nochmal als Bildschirmaufnahme anzusehen:


wallpaper-1019588
Jetzt bewerben: Gaming Aid hat noch Stipendienplätze zu vergeben
wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
Netflix: Neue Infos zu Neon Genesis Evangelion bekannt
wallpaper-1019588
100 Inseln – Naturwunder auf Luzon
wallpaper-1019588
Der Amoklauf von Hanau war mit Ankündigung…
wallpaper-1019588
Deutscher Trailer zu „Miss Kobayashi’s Dragon Maid“ veröffentlicht
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (274): Douglas Dare, Pish, Lanterns On The Lake
wallpaper-1019588
Samstagseintopf: Würstchenpfanne mit Kartoffeln und Kürbis