Raspberry Pi als E-Ink Kalender

Anfang letzten Jahres habe ich mir ein 7,5 E-Ink/E-Paper Display samt HAT für den Raspberry Pi gekauft. Bei meiner Recherche, welche Projekte mit dem Display möglich sind, bin ich auf das Projekt „ Inky-Calendar" des GitHub Users aceisace gestoßen.

Benötigte Hardware:

Installation:

Die Installation geht schnell und einfach vonstatten.

sudo raspi-config --expand-rootfs

sudo sed -i s/#dtparam=spi=on/dtparam=spi=on/ /boot/config.txt

sudo dpkg-reconfigure tzdata

bash -c "$(curl -sL https://raw.githubusercontent.com/aceisace/Inky-Calendar/Stable/Installer-with-debug.sh)"

Wählt bei den angebotenen Optionen die zweite Option aus:

Enter 1  to update the E-Paper software
Enter 2  to install the E-Paper software
Enter 3  to uninstall the E-Paper software
Confirm your selection with [ENTER]

Nun werden alle Abhängigkeiten installiert und konfiguriert.

Ladet euch hier den Konfigurationsgenerator herunter, speichert die Datei und öffnet diese mit eurem Standardwebbrowser. Hiermit konfiguriert ihr den E-Ink Kalender. Wenn ihr fertig seid klickt unten auf „Generate". Die generierte .py Datei müsst ihr auf eurem Raspberry Pi im Verzeichnis /home/pi/Inky-Calendar/Calendar ablegen.

Der E-Ink Kalender lässt sich automatisch beim Start des Raspberry Pi's starten:

sudo apt install supervisor

sudo service supervisor start E-Paper

wallpaper-1019588
[Manga] Blood on the Tracks [2]
wallpaper-1019588
Schwefelblüte für Hund?
wallpaper-1019588
Schwefelblüte für Hund?
wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks