Rainer Buchheim – Die Messitsch

[Erstveröffentlichung: 11. März 2010]

Rainer Buchheim – Die MessitschHumor und Religionskritik scheinen sich nicht so gut zu vertragen oder weshalb gibt es so wenige lustige Bücher? Hier ist eines davon.

Justus Christiansen, der zukünftige Leader der Band „Die Braihts“, wird unter seltsamen Umständen am Ende eines Jahrhunderts in einer Garage geboren. Klingt irgendwie bekannt? Das soll es auch.

Und wenn dann Michael Schmidt-Salomon, Richard Dawkins und Karlheinz Dreschner dem Leser als die drei heiligen Könige erscheinen ist allein das schon köstlich genug. Doch dass die moderne Version der (atheistischen) Bergpredigt auf den Funkerberg in Königs Wusterhausen verlegt wird, ist die Krönung.

Dieses kleine Büchlein versucht nicht, hintergründig und überzeugend zu sein (ist aber trotzdem); es ist einfach nur eine nette, kurze Lektüre; ein Amüsement, wenn man zu viel der „schweren“ Literatur über das Thema gelesen hat. Da kommt so ein leichtgewichtiges und witziges Buch wie gerufen.

Ich kann nicht so sonderlich viel darüber schreiben (sonst wird meine Rezension länger als der rezensierte Text); aber das Leben und die Botschaft des Sängers Justus Christiansen – so der Untertitel von Rainer Buchheim’s kleinem Buch – sind köstlich zu lesen.

Nic


wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Schwarzwurzel, Walnüsse und ein wenig Wein
wallpaper-1019588
Benefiz-Party für die Familie von Jens Büchner
wallpaper-1019588
Die neue tigerbox in der Bambus Edition & Verlosung
wallpaper-1019588
[Werbung] Trend it up Powder Blush 010
wallpaper-1019588
Der Zollstock
wallpaper-1019588
Muslime werden Christen oder „Habeckis“, dann klappt’s mit dem lebenslangen Asyl
wallpaper-1019588
Unschuldsengel - Dieses Kind ist der Horror