Raik Thorstad

Raik ThorstadVITARaik Thorstad ist ein Nordlicht, das ein Geschäft mit dem Schicksal gemacht hat. Weniger freundlich ausgedrückt könnte man sagen, dass das Schicksal Pläne mit mir hatte, die ich nicht teilen wollte. Entsprechend wurde ich zu den passenden Gelegenheiten in die richtige Richtung geschubst, nur um jetzt festzustellen, dass das Schicksal Recht hatte und ich nicht. Geboren 1980 in Osnabrück, aber stets nach Norden driftend, musste ich 1996 aus gesundheitlichen Gründen meinen Kurs Richtig Abitur abbrechen. Nicht glücklich darüber fand ich doch einen Weg, einer meiner beiden Leidenschaften - Musik und Schreiben - zu frönen. Als gelernter Musikalienhändler arbeitete ich in Gießen und Kassel, bis das Schicksal sich erneut kräftig räusperte: Nervenschaden in der Hand. Musik ade. Was auf den ersten Blick wie ein Tiefschlag erschien, war auf den zweiten Blick ein Glücksfall: Endlich konnte ich das Schreiben ernst nehmen und all meine Energie darauf verwenden statt wie bisher für diverse Musikmagazine Kritiken oder Kurzgeschichten zu schreiben. (Oder statt wie vom Arzt befohlen die Ruhe zu bewahren und ein oder zwei Jahre darauf zu warten, dass meine Hand heilt. Pff, so etwas sagt man keinem Workaholic.)Im September 2011 erschien mein erster Roman im FWZ Verlag. Weitere werden folgen, von nun an bei Cursed Side und vor allen Dingen im Incubus Verlag. Zu meiner Person: Ich lebe inzwischen mit meinem Mann, einem unmöglichen Hund und sechs Degus in Dortmund. Sich selbst kann man schlecht beschreiben. Musik ist immer noch von großer Wichtigkeit für mich. Ich kann auf Teufel komm raus nicht kochen und keinen geraden Strich zeichnen. Meine Freundschaft ist nur schwer zu gewinnen, aber wer sie einmal hat und gezeigt hat, dass er sie/mich nicht ausnutzt, hat mich ein Leben lang am Hals. Ansonsten bin ich chaotisch, empathisch, wissensdurstig, von schwarzem Humor beseelt, tierlieb, bigender, misstrauisch, gebranntes Kind, ein Perfektionist und nicht zuletzt jeden Tag eine Überraschung für mich selbst. Wenn ich weder mit dem Schreiben noch mit meinem Gatten, meinen Freunden oder meinen Tieren zu tun habe, bin ich ein heimlicher Hörspiel/Hörbuch-Junkie, vergöttere Terry Pratchett und schwelge in den Zeiten, in denen ich noch aktiv Pen & Paper-Rollenspiele gespielt habe. Ein Weg, mich glücklich zu machen ist, mich an den erstbesten größeren See oder Fluss zu schleppen, mich ans Meer zu bringen oder mich mit dem Fotoapparat auf die Welt loszulassen. Letzteres gern in Zoos oder in historischen Bauten. 
Bibliografie
  • 2011: Leben im Käfig (Rezi) 
Nächster Roman ist in arbeit...
Seiten des AutorsBlogFacebookTwitter

wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Hannover 96 im Abseits
wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Relaxdays Wandbrunnen im Nostalgie Look
wallpaper-1019588
Viennale 2019 Programmvorschau
wallpaper-1019588
Geradschleifer Test 2019 | Vergleich der besten Geradschleifer
wallpaper-1019588
Gewichtiger Punkt des Marihuana-Anbau in Sencelles ausgehoben