Rahmwirsing

comp_CR_IMG_7506_Rahmwirsing

Das Rezept ist angelehnt an ein Rezept von **-Koch Frank Rosin.
Macht aber nichts, es schmeckt trotzdem :)

Zutaten:

  • 1 Wirsing, ein kleinerer Kopf reicht vollkommen aus
  • Salz; wir: immer Meersalz
  • 1/4 TL Natron
  • 160 g Sahne
  • Chili, wir: frisch gemahlene Chiliflocken
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 – 2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Den Wirsing “abblättern”, halbieren und die dicke Blattrippe heraus schneiden.

Reichlich Wasser zum Kochen bringen, Salz und Natron zufügen und die Wirsingblätter bissfest garen – ca. 2 Minuten.
Die Blätter heraus nehmen und in (eis-) kaltem Wasser abschrecken.
Gut abtropfen lassen oder besser noch: ausdrücken.
Die Blätter in ca. 7 mm breite Streifen schneiden.

Die Sahne in einer Pfanne oder einem breiten Topf erhitzen.
Den Wirsing dazu geben, mit Chili/Chiliflocken und frisch geriebenem Muskat würzen.
Erhitzen, die Sahne nur wenig einreduzieren.
Petersilie dazu geben und unterrühren.

Servieren.

comp_CR_IMG_7518_Rahmwirsing

Bei uns gab es diesen Rahmwirsing zu “Kalbsfilet mit Quittensauce” und” Kartoffelpüree mit schwarzem Trüffel”.



wallpaper-1019588
[Comic] Batman – One Dark Knight
wallpaper-1019588
OKTAV – Musiknoten Abo für Piano & Keyboard im Test
wallpaper-1019588
1 Jahr comichaot.de
wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]