Quoten: "Warehouse 13" kann endlich zulegen


Mit leichter Verspätung schiebe ich an dieser Stelle noch den Report über die Quoten des SciFi Mittwoch nach. Wie ich berichtete, wurde das Line-Up des Themenabends kurzfristig geändert, denn aufgrund der mauen Quoten darf Haven ab dieser Woche erst nach Mitternacht ran. Als Ersatz wiederholte man den Auftakt der dritten Staffel von True Blood, den man bereits letzte Woche gesendet hatte. Den Marktanteilen auf diesem Sendeplatz half dies jedoch nicht. Warehouse 13 konnte hingegen erstmals in der zweiten Staffel den Senderschnitt hinter sich lassen.
So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):
Quoten: Der Abend wurde erneut von einer Doppelfolge von Warehouse 13 eröffnet. Insgesamt sahen 1,09 Mio. Menschen die zwei Episoden (+0,14 Mio.) und sorgten auf diese Weise dafür, dass der Senderschnitt beim Gesamtpublikum mit einem Marktanteil von 3,7 Prozent (+0,5%) endlich wieder übertroffen wurde. Auch in der Zielgruppe sah es gut aus, denn man unterhielt insgesamt 0,71 Mio. werberelevante Zuschauer (+0,09 Mio.). Der Lohn dafür war eine Quote von 6,0 Prozent (+0,8%), die ebenfalls oberhalb des Senderschnitts lag.
Im Anschluss lief die Wiederholung von True Blood aus der letzten Woche. Insgesamt 0,50 Mio. Menschen schauten sich die Episode an (-0,11 Mio. im Vergleich zu Haven vor einer Woche). Mehr als eine Quote von 2,3 Prozent war so nicht drin (-0,2% im Vergleich zu Haven). In der Zielgruppe erreichte man 0,38 Mio. junge Zuschauer (-0,01 Mio.), der Marktanteil fiel jedoch mit 3,9 Prozent jedoch etwas höher aus (+0,5%). Dennoch eine Quote zum Vergessen. Die neue Episode von True Blood, die gleich im Anschluss lief, schaffte einen Marktanteil von 5,8 (+1,6%) in der Zielgruppe und schaffte somit auch den Sprung über die wichtige Messlasste Senderschnitt.
Haven konnte sich auf dem neuen Sendeplatz sogleich deutlich steigern, zumindest, was die Quoten anging, denn man musste mit deutlich weniger Zuschauern auskommen. So sahen sich nur noch 0,36 Mio. Menschen die neue Folge an (-0,25 Mio.), doch diese reichten für einen Marktanteil von satten 5,4 Prozent (+2,9%). In der Zielgruppe konnte sogar eine Quote von 7,9 Prozent verbucht werden (+4,5%). Schade nur, dass solche Werte erst zu nachschlafender Zeit möglich werden.  
Ausblick:
Nächste Woche geht es mit einer Doppelfolge von Warehouse 13 weiter. Danach setzt man die Ausstrahlung der ersten Staffel von Torchwood fort, die man im Sommer abgebrochen hatte. True Blood wird mit einer neuen Folge zurückkehren. Nach Mitternacht geht es mit Haven weiter.
Fazit:
Ohne die lästige Fußballkonkurrenz konnte Warehouse 13 endlich wieder etwas überzeugen, was auch für die neue Folge von True Blood gilt. Schaut man sich hingegen die Quoten der Wiederholungsfolge von True Blood an, hätte man auch weiterhin Haven zeigen können. Mal sehen, ob Torchwood es nächste Woche besser macht. Zweifel sind jedoch angebracht.
Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte