Quoten: "True Blood" kann wieder zulegen

Letzte Woche war der Mittwochabend für RTL 2 alles andere als erfreulich verlaufen, denn die beiden Serien Stargate Universe und True Blood büßten Zuschauer und Marktanteile ein. Gestern wendete sich aber wieder das Blatt.

So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):
Erneut lief Stargate Universe im Doppelpack und die bereits die erste Folge konnte sich steigern. Insgesamt sahen 0,92 Mio. Menschen zu (+0,08 Mio.) und ließen damit den Marktanteil auf 2,9 Prozent steigen. (+0,3%). In der Zielgruppe waren 0,64 Mio. werberelevante Zuschauer live dabei (+0,07 Mio.), weshalb sich die Quote auf 5,1 Prozent verbessern konnte (+0,7%). Bis zum Senderschnitt ist es aber noch ein längerer Weg. Die zweite Episode unterhielt direkt im Anschluss noch 0,86 Mio. Menschen (+0,09 Mio.) und holte einen Marktanteil von 2,7 Prozent (+0,3%). Von den jungen Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren erreichte man 0,63 Mio. (+0,08 Mio.) und verbuchte so eine Quote von 4,7 Prozent (+0,4).
True Blood hatte in der Vorwoche teilweise ordentlich Federn lassen müssen, meldete sich aber ebenfalls verbessert zurück. Für die erste Folge interessierten sich insgesamt 0,68 Mio. Menschen (+0,12 Mio.), womit ein Marktanteil von 2,8 Prozent möglich wurde (+0,3%). In der Zielgruppe schalteten 0,55 Mio. Zuschauer ein (+0,11 Mio.). Die Quote kletterte wieder auf 5,2 Prozent (+0,6%), ein Wert, der allerdings unterhalb des Senderschnitts liegt.Die zweite Folge lockte dann zu später Stunde noch 0,60 Mio. Menschen an (+0,13 Mio.). Mit 4,2 Prozent (+0,9%) lag man so wieder oberhalb des Senderschnitts. Bei den werberelevanten Zuschauern sah es ähnlich aus, denn 0,46 Mio. Menschen (+0,07 Mio.) standen für gute 7,1 Prozent Quote. Ebenfalls ein Wert über Senderschnitt.
Ausblick:
Nächste Woche geht es mit dem gleichen Line-Up weiter.
Fazit:
Über die Gründe für die schlechten Quoten von Stargate Universe wurde in den letzten Wochen alles gesagt und ich will mich nicht wiederholen. Sich bei einer ohnehin in den USA abgesetzten Serie über das geringe Zuschauerinteresse zu wundern, machte sowieso keinen Sinn. True Blood zeigt sehr schön, wie der Sendeplatz die Quoten beeinflussen kann. Auch in dieser Woche lief die Serie wieder solide, zumindest, wenn man sich die Marktanteile der zweiten Folge des Abends ansieht. Die erste Episode versagte hingegen erneut. Dass die Zahlen insgesamt aber grundsätzlich nach oben gingen, macht Hoffung für die nächsten Wochen.
Quelle: Zuschauerzahlen im Teletetxt (erhoben von der GfK)

wallpaper-1019588
Monchique: Deutsche retten Esel-Flüsterer Robert
wallpaper-1019588
Hashtag Skincare
wallpaper-1019588
1. Nachtrag DSGVO
wallpaper-1019588
Dunkles, virtuos gespielt
wallpaper-1019588
Wie man meditiert (II): Joshu Sasaki Roshis Ratschläge zum Zazen
wallpaper-1019588
Anwalt von Stormy Daniels nach Prügelattacke gegen Ex-Frau verhaftet
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #25
wallpaper-1019588
Das Mahl zu Heidelberg - Wolfgang Vater liest