Quoten: Human Target verbssert sich, guter Start von True Blood in Staffel 2

Am Montag war wieder Mission Monday bei ProSieben und Human Target kehrte nach einer Woche Pause wieder ins Programm zurück. Dabei zeigte sich die Serie erholt, während Primeval und Eureka von den Quoten her zu kämpfen hatten. 
So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche bzw. zur letzten Folge):
Primeval war vor einigen Wochen erfolgreich in die neue Staffel gestartet, hatte in der Folge jedoch merklich an Boden verloren und war unterhalb des Senderschnitts gerutscht. Dort verharrt man auch weiterhin, obwohl man am Montag zumindest die Zuschauerzahlen steigern konnte. So sahen insgesamt 1,79 Mio. Menschen die neue Episode (+0,08 Mio.). Dem Marktanteil half dies aber leider nicht, denn dieser fiel auf 5,5 Prozent (-0,3%). In der Zielgruppe gab es das gleiche Bild. Dort erreichte man mit 1,32 Mio. werberelevanten Zuschauern (+0,07 Mio.) mehr Fans als in der Vorwoche, doch die Quote sackte auf 10,3 Prozent ab (-0,6%).
Quoten: Human Target verbssert sich, guter Start von True Blood in Staffel 2Eureka konnte vom stärkeren Lead-In nicht profitieren. Man verlor im Vergleich zur Vorwoche einige Interessierte und musste sich mit insgesamt 1,66 Mio. Menschen begnügen (-0,04 Mio.). Der Quote bekam dies gar nicht und sie gab auf 5,3 Prozent nach (-0,5%). In der Zielgruppe lief die Serie recht stabil und unterhielt 1,31 Mio. Menschen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren (-0,01 Mio.). Ungeachtet dessen kam man über einen Marktanteil von 10,1 Prozent nicht hinaus (-0,8%).
Ihre Rückkehr erlebte am Montag die Serie Human Target. Mit 1,23 Mio. Menschen sahen wieder mehr Menschen zu als vor der Unterbrechung der Ausstrahlung der zweiten Staffel (+0,07 Mio.). Dies half dem Marktanteil, der wieder auf 5,4 Prozent kletterte (+0,4%). Bei den jungen Zuschauern kam man ebenfalls wieder besser an, denn man unterhielt 0,93 Mio. Werberelevante (+0,07 Mio.), weshalb man sich eine Quote von 9,4 Prozent notieren lassen konnte (+0,8%).

Ausblick: 
Nächsten Montag gibt es neue Episoden von Primeval, Eureka und Human Target.
Fazit:
Vom Publikumsinteresse her lief es eigentlich gar nicht so schlecht für das Line-Up, doch in guten Quoten schlug sich dies nicht nieder. Dass ausgerechnet Human Target einen Sprung bei den Marktanteilen machen konnte, wird die Fans vielleicht etwas für die Tatsache entschädigen, dass Fox in den USA inzwischen verkündet hat, dass man die Serie nach dem Ende der zweiten Staffel nicht mehr fortführen wird. Zugegeben, es ist ein schwacher Trost. Aber immerhin besser als gar nichts.
Während der Sommermonate werden die Science-Fiction-Serien bei RTL 2 ihren angestammten Programmplatz am Mittwoch räumen, weil der Sender in der Zeit dort Shows ausprobieren wird. Ihre neue Heimat wird dann immer der Dienstag sein. RTL 2 hat diesen Sendeplatz bereits seit gestern etabliert und zeigte dort neben einem Spielfilm und der Wiederholung der Serie Torchwood die Auftaktepisode der zweiten Staffel von True Blood. Für die Vampirserie lief es ganz gut, während das restliche Line-Up nicht überzeugen konnte.
So lief der Abend (Veränderungen zur letzten Episode):
Den Start in die Primetime bildete der Spielfilm Timeline, für den sich insgesamt 0,86 Mio. Menschen interessierten. Die Quote blieb mit 2,9 Prozent überschaubar und unterhalb des Senderschnitts. In der Zielgruppe erging es dem Film nicht besser, denn 0,56 Mio. Zuschauer reichten nur für eine mageren Marktanteil von 4,8 Prozent.
Quoten: Human Target verbssert sich, guter Start von True Blood in Staffel 2Das schwache Lead-In war natürlich keine Hilfe für Torchwood. RTL 2 wiederholt ab dieser Woche die gesamte Serie und den Einstieg in die Abenteuer von Captain Jack Harkness und Co. wollten insgesamt 0,66 Mio. Menschen sehen. Der Marktanteil kam leider nicht über mäßige 3,2 Prozent hinaus. Von den jungen Zuschauern lockte man 0,38 Mio. an. Dies reichte aber nur für eine Quote von 4,1 Prozent.
Zu später Stunde gab es dann doch noch einen Lichtblick, denn die erste Episode der zweiten Staffel von True Blood verfolgten insgesamt 0,42 Mio. Menschen (+0,03 Mio.). Auch bedingt durch den Sendeplatz lag die Quote bei 3,7 Prozent (+1,1%) und somit auf Höhe des Senderschnitts. Von den werberelevanten Zuschauer unterhielt man 0,32 Mio. (+0,01 Mio.) und konnte sich mit einem Marktanteil von 5,9 Prozent sogar oberhalb des Senderschnitts platzieren (+1,3%).
Ausblick:
Nächste Woche zeigt man zunächst den Actionfilm The Patriot mit Steven Segal. Anschließend geht es mit Torchwood und True Blood weiter.  
Fazit:
Erst zu später Stunde lief es zumindest ordentlich für den neuen SciFi Abend bei RTL 2. Mit den Zuschauerzahlen für True Blood muss man zufrieden sein, denn die Serie lief gestern erst deutlich nach 23:00 Uhr an. Die Quoten konnten überzeugen. Hoffentlich bleiben sie auf diesem Niveau. Es wäre der Vampir-Saga zu wünschen.
Quoten: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)