Quoten: "Fringe" meldet sich mit guten Werten zurück

Gestern beendete ProSieben die Winterpause des Mystery-Montags und ging mit einem attraktiven neuen Line-Up ins Rennen. Die Werte waren nicht schlecht, haben aber noch Luft nach oben. Derweil konnte Kabel Eins mit einem angestaubten Actionfilm ordentlich abräumen.
So lief der Abend:
ProSieben eröffnete die Primetime mit der Auftaktfolge der dritten Staffel von Fringe. Für die Fans sehr erfreulich, betrug die Staffelpause nur wenige Wochen. Insgesamt sahen 2,16 Mio. Menschen die neue Episode, womit man sich einen Marktanteil von 6,2 Prozent sichern konnte. Damit lag man etwas unter dem Senderschnitt, doch die Verantwortlichen beim Sender dürften zufrieden sein. Vor allem auch deshalb, weil es in der Zielgruppe sehr gut lief. Dort erreichte man insgesamt 1,71 Mio. werberelevante Zuschauer und holte somit eine überdurchschnittliche Quote von 12,6 Prozent. So darf es gerne weitergehen.Der Erfolg von Fringe war auch für Vampire Diaries wichtig, denn das Lead-In verhalf der Serie auf ihrem neuen Sendeplatz zu immerhin ordentlichen Zahlen. Insgesamt interessierten sich 1,81 Mio. Menschen für den Auftakt der zweiten Staffel, was einem Marktanteil von 5,4 Prozent entspricht. In der Zielgruppe unterhielt man 1,58 Mio. junge Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren. Die Quote von 11,4 Prozent ist zwar nicht schlecht, aber noch ausbaufähig.Direkt danach ging es dann mit Supernatural weiter. Zu späterer Stunde blieben insgesamt 1,32 Mio. Menschen dran und verhalfen der Serie damit zu einem Marktanteil von 5,1 Prozent. Von den werberelevanten Zuschauern konnte man 1,01 Mio. anlocken und eine Quote von 9,3 Prozent holen. Auch hier besteht durchaus noch Luft nach oben. Kabel Eins setzte ab 22:25 Uhr auf den doch inzwischen betagten Actionfilm Alarmstufe:Rot 2 und konnte sich über tolle Quoten freuen. Insgesamt schauten sich 1,67 Mio. Menschen den Streifen an, womit ein Marktanteil von 9,2 Prozent realisiert wurde. In der Zielgruppe reichten 0,85 Mio. junge Zuschauer für imposante 10,8 Prozent Quote. In beiden Kategorien lag man damit satt über dem Senderschnitt.
Ausblick:
Nächste Woche geht es bei ProSieben mit dem gleichen Line-Up weiter. Kabel Eins setzt zeitgleich auf einen SF-Doppelpack aus Die Herrschaft des Feuers und Predator. Mal sehen, wer am Ende die Nase vorn hat.

Fazit:
Der Mystery-Montag präsentierte sich gestern in guter Form, könnte sich aber noch steigern. Wie schon öfters in der Vergangenheit konnte Kabel Eins mit Spielfilm-Action punkten und wird darauf hoffen, dass dieser Trend auch in der kommenden Woche anhält.
Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)

wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen