Quitten Curd

Quitten Curd

Bei der Suche nach Verwendungsmöglichkeiten für unsere Quitten, sind wir u. a. auf dieses leckere Quitten Curd gestoßen.

Das Rezept haben wir bei „Küchengötter.de“ gesehen.

Zutaten:

  • 1 kg Quitten
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 300 g braunen Zucker, wir: Demerara
  • 150 g Butter, Zimmertemperatur
  • 4 Eigelb, Gr. L *)
  • 4 Eier, Gr. L *)

*) hier sollten sehr frische Eier verwandt werden.

Zubereitung:

Quitten vierteln; Blütenansatz und Kerngehäuse entfernen.
Nun alternativ:

  • Quitten mittels eines elektrischen Entsafters entsaften

oder

  • mittels einer Raspel fein reiben, in einen Geleesack geben und von Hand auspressen.

Von dem Quittensaft 400 ml abmessen.
Zusammen mit Zucker und Zitronensaft in einen Topf geben, erhitzen; aufkochen lassen.

In der Zwischenzeit Eigelb und Eier mit dem Schneebesen gründlich verquirlen.
Butter in Würfel schneiden.

Den kochenden Quittensaft langsam in die verquirlten Eier laufen lassen, dabei ständig (und ausdauernd ! 🙂 ) rühren.

Wenn der gesamte Quittensaft unter die Eier gerührt ist, alles wieder zurück in den Topf geben.
Butterstückchen ebenfalls in den Topf geben und alles unter ständigem rühren erhitzen, einmal aufkochen lassen, vom Herd nehmen.

Quitten Curd entweder sofort verbrauchen oder aber – noch kochend – in vorbereitete Gläser füllen, diese sind im Kühlschrank aufbewahrt ca. 4 Wochen haltbar.

Quitten Curd

Und was man mit diesem Quitten Curd machen kann, dazu gleich mehr, aber hier schon mal die Vorschau:

Quitten Curd


wallpaper-1019588
Neue Powerbank Xoro MPB 3000 erschienen
wallpaper-1019588
Mädels aufgepasst…
wallpaper-1019588
17 entzündungshemmende Heilpflanzen, um die Abwehrkräfte zu steigern
wallpaper-1019588
Regenbogenbrücke: Abschied vom Hund