[Quick Rezi] Tschick von Wolfgang Herrndorf

Hallo ihr Lieben,
ich habe das Buch "Tschick" jetzt bereits schon zum zweiten Mal gelesen, weil ich mich überhaupt nicht mehr an das Buch erinnern konnte und ich das jetzt auch mit meiner Klasse lesen werde. Ich finde es irgendwie total schwer dieses Buch zu rezensieren. Deswegen mache ich auch nur eine kurze Rezension ;)
[Quick Rezi] Tschick von Wolfgang Herrndorf
[Quick Rezi] Tschick von Wolfgang Herrndorf
  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 2 (1. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499216515
  • ISBN-13: 978-3499216510
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

[Quick Rezi] Tschick von Wolfgang HerrndorfZwei Jungs. Ein geknackter Lada. Eine Reise voller Umwege durch ein unbekanntes Deutschland. Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz.[Quick Rezi] Tschick von Wolfgang HerrndorfAls Erstes ist da der Geruch von Blut und Kaffee.
[Quick Rezi] Tschick von Wolfgang HerrndorfIch muss sagen, dass ich immer so meine Probleme habe mit Büchern, die schon viele Auszeichnungen bekommen haben, da ich mich dann immer so dazu gezwungen fühle das Buch zu mögen. Aber bei diesem Buch musste mich niemand dazu zwingen, denn ich mochte es einfach. Das Buch ist eine Art Roadmovie in Buchform und man muss sich einfach auf das Buch einlassen. Das Buch hat mich wirklich super unterhalten, da das Buch locker, aber dennoch ernsthaft ist. Es befasst sich mit Themen wie: Liebe, Freundschaft aber auch mit Themen wie: Integration, Ausgrenzung und Problemen des Erwachsenwerdens. Dieser Mix hat für mich das Buch zu etwas ganz Besonderem gemacht. Ich musste teilweise wirklich lachen, aber manchmal war das Buch auch so tiefgründig, dass ich mir ein paar Tränchen verdrücken musste. Wolfgang Herrndorf hat mich auf die Reise von Maik und Tschick mitgenommen und mich dann nachdenklich wieder zurückgelassen. Für mich ist diese Geschichte eine der besten "Coming-of-age-storys", die ich je gelesen habe, da so realistisch war und sich so völlig aus dem Leben gegriffen anfühlte. Die beiden Protagonisten waren mir wirklich durchaus sympathisch. Vorallem Maik war für mich ein sehr gut durchdachter Charakter, da man ihm wirklich seine Gedanken und Gefühle abgekauft hat. Er ist eigentlich ein total Langweiler, wie er es ausdrückt, aber meiner Meinung nach ist er das absolut nicht. Er ist mutig und intelligent und vorallem stark, da er seine Eltern erträgt. Er ist definitiv kein Langweiler, denn sonst hätte er sich nie mit Tschick auf diese "verbotene" Reise eingelassen. Auch Tschick hat mir sehr gut gefallen. Er ist irgendwie schon so ein "Asi" aber einer mit einem großen Herz. Man kann ja nichts dafür wo man herstammt. Außerdem ist er total intelligent. Ich meine wer schafft es schon von der Sonderschule aufs Gymnasium und das mit so einem Lebenshintergrund ?! Er ist mir im Laufe der Geschichte wirklich ziemlich ans Herz gewachsen. Aber auch Isa mochte ich sehr, sehr gerne. Sie ist irgendwie ein ganz besonderer Charakter. Ich mochte sie irgendwie vom ersten Augenblick an, weil sie irgendwie anders ist. Der Schreibstil von Wolfgang Herrndorf war sehr rasant, sodass das Buch an keiner Stelle langweilig geworden ist. Außerdem war er total flüssig zu lesen und man konnte sich total durch ihn in Maik hineinversetzen, da das Buch ja aus der Ich-Perspektive von ihm geschrieben ist. Der Schreibstil passt einfach total gut zu Maik und zu der Geschichte. Er ist wirklich sehr jugendlich und zwischendurch wird auch sehr viel Fikalsprache benutzt,aber das ist an den Stellen wirklich total realistisch und nicht irgendwie zu viel des Guten. Der Titel ist für mich auch perfekt, da diese Geschichte erst so stattfindet, da Tschick an Maiks Schule kommt. Das Cover von dieser neuen Ausgabe finde ich noch besser, da man hier drauf den umgestürzten Lada sieht und das ja super zum Buch passt.
[Quick Rezi] Tschick von Wolfgang HerrndorfDie beste "Coming-of-age-story", die ich je gelesen habe, da das Buch einfach so lustig und realistisch ist, aber dennoch Themen wie Intigration Toleranz und Ausgrenzung behandelt. Einfach das perfekte Buch für Jugendliche im Alter von 15-18. 
[Quick Rezi] Tschick von Wolfgang Herrndorf[Quick Rezi] Tschick von Wolfgang Herrndorf
Marcia

wallpaper-1019588
Morbus Crohn – Hilfe aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Montijo: So soll Lissabons neuer Airport aussehen
wallpaper-1019588
Eiskalter Spiele-Tipp: "POLAR PARTY" von Pegasus Spiele & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
BAG: keine sachgrundlose Befristung bei Vorbeschäftigung vor 8 Jahren möglich!
wallpaper-1019588
Die Sims 4 - Inselleben ab 21. Juni
wallpaper-1019588
Tom Clancy's: Ghost Recon Breakpoint - We are Wolves und Breakpoint Beta
wallpaper-1019588
Assassin's Creed: Odyssey - Schicksal von Atlantis und neuen Story Creator-Modus
wallpaper-1019588
The Surge 2 - Erscheint am 24. September