Psychopolis von Ian McEwan

Wenn man in eine fremde Stadt zieht, hat man es schwer. Der namenlose Engländer in McEwans Erzählung Psychopolis ist sogar weit über den Atlantik und den amerikanischen Staat geflogen, um seine neue Heimat zu finden. Doch in Los Angeles fühlt er sich nicht wohl, darum beschließt er ins Königreich zurückzukehren. Aus diesem Grunde lädt er seine einzigen Freunde zu einer kleinen Abschiedsparty ein.

Psychopolis von Ian McEwan

Was ein niedliches Buch! Und innerhalb von 30 Minuten gelesen, wobei diese lange Zeit mit der doch ungewöhnten Größe zusammenhängt. Da fallen in einer Zeile auch schonmal nur 2,5 Wörter. Das muss man erstmal visuell verkraften.

Psychopolis wurde geschrieben vom Schotten Ian McEwan und zeugt eindrucksvoll von einem Menschen, der sich in seiner Haut nicht wohlfühlt. Es beginnt damit, wie der namenlose Engländer erste Kontakte knüpft: eine seltsame Liason mit einer Feministin, die sich übers Wochenende an ein Bett fesselt(?!), ein Kostümverleiher, der nebenbei auch Krankenzimmerutensilien verleiht und die bereits seit der Uni bestehenden Bekanntschaft zu einemselbsternannten Womanizer.

Die Erzählung stellt dar, wie sich der namenlose Engländer in der Stadt der Engel fühlt. Einer für ihn komplett fremden Stadt, verbarrikadiert er sich in seiner Wohnung, denn die Welt dort draußen übt keinen Reiz auf ihn aus.

Kern der Handlung ist allerdings der Abend seines Abschieds und dem Dialog zwischen den vier Akteuren. Sehr intensiv geschrieben, behandelt McEwan dort sehr hitzige Themen, wie das Christentum, Feminismus und das amerikanische Recht auf Selbstverteidigung. Wenn hier der Höhepunkt erreicht ist, macht es förmlich auch im Kopf des Lesers *klick*.
Von nun an geht der Abend ruhig weiter und im namenlosen Engländer hat sich eine nachvollziehbare Wandlung vollzogen. Er bedauert seinen Abschied  und ist „Überwältigt von Heimweh nach einem Land, das [er] noch nicht verlassen [hat]„. Botschaft dieser Wandlung ist eindeutig der Wert der Freundschaft, den der Namenlose vorher nicht zu schätzen gewusst hat. Freundschaft hilft dir, dich zurecht zu finden. Sie hilft dir, Hürden zu überwinden.


wallpaper-1019588
„Pokémon – Der Film: Du bist dran!“ am Wochenende auf Nickelodeon
wallpaper-1019588
In 15 Minuten zum eigenen C++ Programm auf dem Raspberry Pi Zero W – Teil 1
wallpaper-1019588
Mastodynie – was tun bei schmerzenden Brüsten?
wallpaper-1019588
#06.01.18
wallpaper-1019588
Mit ImpressArt geht es ganz einfach seinen individuellen Schmuck selbst zu machen #DIY #Metall #Leder
wallpaper-1019588
Liebe Leute, es ist wieder soweit! Nächste Woche findet w...
wallpaper-1019588
Rival de Loop INTO THE SUN //BEAUTY
wallpaper-1019588
Chvrches: Gar zu einfach