PS3-Hacker "GeoHot" arbeitet nun für Facebook.

Facebook hat sich ein neues Talent an Bord geholt. Wie der Blog TechUnwrapped berichtet, arbeitet nun George Hotz für das Social Network. Der US-Amerikaner erlangte als iPhone-Hacker unter dem Pseudonym "GeoHot" Bekanntheit.
Größeres Aufsehen erregte er, nachdem er die Kopierschutzmechanismen der Playstation 3 umgangen und den Root-Key veröffentlicht hatte. Das brachte ihm einen Rechtsstreit mit Sony ein, der letztendlich außergerichtlich beigelegt werden konnte.

Hotz arbeitet demnach bereits seit Mai bei Facebook, vergangene Woche erklärte er über seine Facebook-Seite, dass das Unternehmen ein fantastischer Arbeitsplatz sei. Welche Aufgaben genau Hotz bei Facebook übernommen hat, ist nicht bekannt. Die Blogger gehen davon aus, dass es mit der in Entwicklung befindlichen iPad-App zu tun haben könnte.