PS Vita: Mobile-Markt wurde falsch eingeschätzt

In einem aktuellen Interview gab Fergal Gara von Sony UK bekannt, dass man den Mobile-Markt falsch eingeschätzt hätte. Dieser habe sich nämlich rasant verändert. Daher sei der damalige Preis von 249 Euro beim Launch der PS Vita schlichtweg falsch angesetzt.

 

“Der Preis ist ein Teil der Gleichung, aber ich denke, dass sich die jetzigen Rahmenbedingungen von denen unterscheiden, die wir beim Design-Prozess im Hinterkopf hatten, als wir mit der Arbeit am Handheld begannen – insbesondere in Bezug auf die Tablets, Smartphones und Freemium-Modelle.”

 

Aufgrund dessen war eine Preissenkung bei den Verantwortlichen von Sony nahezu selbstverständlich. Doch nicht nur ein aktueller Preis von 199 Euro soll den Handhelden mehr Schwung bringen. Es besteht auch die Möglichkeit seine PS4-Spiele auf der Vita zu streamen und in Zukunft sollen verschiedene Bundles den Absatz ankurbeln.

 

PS Vita: Mobile-Markt wurde falsch eingeschätzt

 


wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Weltkrebstag – World Cancer Day 2019
wallpaper-1019588
Sicario 2
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
Fire Force: Neues Promo-Video veröffentlicht
wallpaper-1019588
Assassin’s Pride: Neues Visual veröffentlicht
wallpaper-1019588
#EmployeeExperience with Omoloro Oyegoke, Senior Backend Software Developer at InnoGames
wallpaper-1019588
„Shirobako“ ab sofort bei Amazon Prime Video verfügbar