Protest gegen die Steinigung unserer Mutter

Protest gegen die Steinigung unserer Mutter

Heute bitten wir die Menschen auf der ganzen Welt um Hilfe. Wir leben nun schon seit fünf Jahren in Angst und Horror, der Mutterliebe beraubt. Ist die Welt so grausam, dass sie bei dieser Katastrophe tatenlos zusieht?

Wir sind die Kinder von Sakine Mohammadi e Ashtiani. Wir sind Fasride und Sajjad Mohamamadi e Ashtiani. Seit unserer Kindheit wurden wir mit dem Schmerz vertraut gemacht, zu wissen, dass unsere Mutter in Gefangenschaft lebt und ihr Unglück erwartet. Um ehrlich zu sein, der Begriff „Steinigung“ ist so entsetzlich, dass wir versuchen ihn nie zu verwenden. Stattdessen sagen wir, dass unsere Mutter sich in großer Gefahr befindet, dass sie wahrscheinlich getötet wird und dass sie die Hilfe von jedem einzelnen verdient hat.

Heute, da alle möglichen Optionen in Sackgassen zu enden scheinen, und der Anwalt unserer Mutter uns mitgeteilt hat, dass sie in ernster Gefahr schwebt, wenden wir uns an euch!

Wir wenden uns an die Menschen auf aller Welt, ganz gleich wer ihr seid oder wo ihr lebt.

Wir wenden uns an euch, Bürger aus dem Iran, ihr, die ihr die Schmerzen und Qualen erleben musstet, eine geliebte Person zu verlieren.

Bitte hilft unserer Mutter wieder nach Hause zu kommen!

Wir möchten auf diesem Weg besonders die Iraner erreichen, die außerhalb von Iran leben. Helft uns zu verhindern, dass dieser Alptraum zur Realität wird. Rettet unsere Mutter. Wir sind nicht in der Lage, zu erklären, welche Qualen wir jeden Moment, jede Sekunde unseres Lebens erleiden. Worte können unsere Angst nicht zum Ausdruck bringen…

Helft uns, unsere Mutter zu retten. Schreibt an Politiker und Beamte und bittet sie, sie zu befreien. Sagt ihnen, dass nichts gegen Sie vorliegt und dass Sie nichts Falsches getan hat. Unsere Mutter darf nicht hingerichtet werden.

Hört uns jemand und eilt uns zur Hilfe?

Faride und Sajjad Mohammadi e Ashtiani

eingereicht vom Komitee gegen Steinigung

Mina Ahadi

englischer Originaltext hier