Projekt 52-2010, Woche 52: „Glücksbringer“

Geschafft! Und alle Vorgaben umgesetzt. Das ist für mich schon eine Leistung, da ich nicht unbedingt immer sehr konsequent bin… Bevor ich die letzten 3 Folgen hochlade, hier noch ein paar Gedanken. Sari hatte gefragt:

Wie war das letzte Jahr für Euch in Bezug auf das Projekt 52, was überwog? Kreative Höhen oder eher Tiefen? Spaß oder eher Stress?

Ich fand die Idee mit der festen Figur sehr gut, ansonsten wäre ich nie auf die Idee mit diesem Fotocomic gekommen. Ich glaube, dadurch, dass ich es mir damit noch etwas mehr erschwert habe, waren gewisse kreative Gedankengänge öfter mal notwendig. :-) Es hat auf jeden Fall viel Spaß gebracht, aber es gab auch immer wieder Phasen, in denen ich die Idee mit der Fotostory verflucht habe, denn es war schon etwas aufwendiger, als wenn ich die Brotfigur genommen und „einfach so“ (so einfach wäre das auch nicht immer gewesen, aber doch etwas leichter, denke ich) jede Woche ein Foto zum Motto aufgenommen hätte… Der Text dazu, teilweise Mehrfachfolgen, um den Handlungsstrang nicht völlig aus den Augen zu verlieren, das alles war schon relativ zeitintensiv. Normalerweise hätte ich noch mehr Aufwand treiben müssen, einiges hätte ich nachbearbeiten sollen, z. B. die Szenen auf der Hochebene, es ist total blöd, dass man dort Häuser sieht. Aber ich glaube, dann wäre ich gar nicht mehr hinterhergekommen, da ich kein heldenhafter Bildbearbeiter bin und an so was daher immer ziemlich lange sitze. Ich sage nur: Schnecke ehrenhalber. :mrgreen:

Nichtsdestotrotz: War spaßig. Ich danke Sari für die viele Arbeit, die sie mit dem Projekt hatte. Es wird auch in 2011 wieder ein Projekt geben, nachzulesen hier. Ich werde allerdings dieses Mal nicht dabei sein. Noch so eine Fotostory tue ich mir nicht an. :-) Und immer nur so ein Foto mit Figur zu schießen, reizt mich nicht.

Danksagungen gehen an Daggi, die sich nicht zu schade für eine Rolle war (das muss man sich mal vorstellen! Dieser große Star in meinem kleinen unbedeutenden Werk! Dankestätschel auch an BigPI, dass er ihr die Zeit für diesen Auftritt gegeben hat) und an Charlotta, die ausdauernd in dem Geheimnisblog kommentierte und mir klarmachte, dass Paul ein verdammt epochaler Kraken ist. In diesen Schlussfolgen kam er leider nicht mehr vor, aber da geht zukünftig sicher noch der ein oder andere Auftritt in anderen Stories. Auch dem Krötengeneral aga80 sei gedankt (ihm zuliebe ganz ohne Tätschel), war er doch Inspiration für den Auftritt der fiesen Kröte. ;-) Außerdem habe ich mich sehr über alle Kommentare gefreut, die das Machwerk bzw. einzelne Folgen sogar gelobt haben. :-) (Mir fallen spontan Raven, Magrat und die Wunderbare Welt des Wissens in diesem Zusammenhang ein. Tätschel! Falls ich jemanden vergessen habe, liegt es nur an der Schilddrüse…) Und Danke an alle, die das Zeugs immer fleißig gelesen haben. Gehört ja auch schon eine gewisse Leidensfähigkeit dazu. :-)

Jetzt aber.

Projekt 52-2010, Woche 52: „Glücksbringer“Projekt 52-2010, Woche 52: „Glücksbringer“Projekt 52-2010, Woche 52: „Glücksbringer“Das Caipirezept entstand übrigens nicht für diese Story, sondern war mein Beitrag für eine Rezeptesammlung für ein Hochzeitspaar. Vorgabe war, es handschriftlich aufzuschreiben wegen „is ja persönlicher, nech“ und so… Völlig egal, ob man es entziffern kann oder nicht, Hauptsache persönlich und mit Liebe und Handkrampf geschrieben.

Die Komplettstory gibt es hier.



wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?
wallpaper-1019588
Vertikale Gärten: anlegen, bepflanzen und bewässern
wallpaper-1019588
Mittelklasse-Smartphones Huawei Nova 9 und Nova 8i angekündigt