Programmhinweis: WISO-Tipps zur Immobilienfinanzierung

WISO gibt Tipps zur Immobilienfinanzierung am 13.10.Es ist unstrittig, dass der Zeitpunkt für eine Hausfinanzierung günstig wie nie ist. Normalerweise lässt sich zu Beginn der kalten Jahreszeit ein leichter Anstieg bei den Hypothekenzinsen feststellen, doch selbst jetzt – Anfang Herbst – liegen sie auf einem einmaligen Tiefststand. Kein Wunder also, dass immer mehr Deutsche ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen wollen. Tipps von WISO zur Immobilienfinanzierung werden kommenden Montag, 13.10.2014 im ZDF vorgestellt.


Update zu WISO Tipps Immobilienfinanzierung (14.10.14):

Mit den WISO-Tipps zur Immobilienfinanzierung schaffen Sie ein „sicheres Fundament für die größte Investition im Leben“. Wir haben die Ratschläge der Redaktion des Verbrauchermagazins für Sie zusammengefasst.

Ein Drittel Eigenkapital

Wer Wohneigentum finanzieren möchte, sollte idealerweise mindestens ein Drittel der Kaufsumme bereits zur Verfügung haben. Der Rest kann über das Baudarlehen der Bank finanziert werden, die den höheren Eigenkapitaleinsatz mit einem niedrigeren Zinssatz honoriert. In der Folge wird der Kredit viel günstiger und auch das Finanzierungskonzept sichererer.

Richtig Vergleichen

Beim Hausfinanzierung Vergleich gilt es, nicht „Äpfel mit Birnen zu vergleichen“. Nur wenn zwei Angebote den gleichen Darlehensbetrag, die gleiche Zinsbindung und gleich hohe Raten haben, kann man anhand der Restschuld die Vorteile einer Hausfinanzierung gegenüber der anderen erkennen. Kreditinteressenten sollten deshalb bei jedem Angebot, dass sie sich vorlegen lassen, auf einen Zins- und Tilgungsplan bestehen. So hat man alle Kosten schwarz auf weiß.

Hohe Tilgung bei niedrigen Zinsen

Auf einem Irrweg befindet sich, wer wegen der niedrigeren Zinsen eine höhere Darlehenssumme vereinbart. Viel eher sollte der gewonnene Spielraum dafür eingesetzt werden, eine höhere Tilgung zu vereinbaren. So kann man die Zinskosten senken und am Ende der Laufzeit ist eine geringere Restschuld übrig. Man ist insgesamt schneller schuldenfrei und das Beste: Die Bank verdient weniger an Ihrem Traum vom Eigenheim.

Kostenlose Sondertilgung nutzen

Mit Sondertilgungen, zum Beispiel mit dem Weihnachtsgeld oder anderen Boni, lässt sich der Schuldenabbau noch weiter beschleunigen. Heutzutage gewährt ein vernünftiger Darlehensvertrag fünf bis zehn Prozent der Restschuld außerplanmäßig zu tilgen – und das ohne weitere Kosten.

Lange Zinsbindung vereinbaren

Experten sind der Meinung, dass die Talsohle bei den Bauzinsen erreicht ist. Kreditnehmer sollten aus diesem Grund eine möglichst lange Laufzeit für ihr Darlehen wählen. Der Zinsaufschlag zwischen einem Darlehen mit zehn gegenüber einem mit fünfzehn Jahren Bindung ist marginal und sollte für die größere Sicherheit vernachlässigt werden. Ein weiterer Vorteil: Das gesetzliche Sonderkündigungsrecht nach zehn Jahren bleibt hiervon unberührt.

Anschlussfinanzierung planen

Am Ende der Zinsbindung muss die offene Restschuld „anschlussfinanziert“ werden. Auch hier sollten Darlehensnehmer rechtzeitig planen. Beispielsweise kann man sich mit einem Bausparvertrag oder einem Forward-Darlehen gegen steigende Zinsen absichern.

Nichts überstürzen

Eine Zinswende ist laut Experten nicht in Sicht.

Weitere Tipps auf der WISO Monats-CD und auf zdf.de

Wer noch mehr Tipp haben möchte, beispielsweise zur richtigen Strategie im Zinstief, zum Schutz vor Risiken oder wo man als Bauherr Rat und Hilfe findet, dem sei an dieser Stelle, die WISO MonatsCD empfohlen, die man hier bestellen kann: www.monatscd.de

Den Artikel zur Sendung können Sie hier lesen.

Den gesamten Beitrag in der ZDF Mediathek schauen.


WISO: Immobilienfinanzierung für Verbraucher

Die eigenen vier Wände, das ist immer noch einer der größten Wünsche vieler Verbraucher. Die seit fast zwei Jahren anhaltende Talfahrt bei den Bauzinsen lässt diesen Traum für viele immer greifbarer werden. Auch wenn eine Baufinanzierung günstiger geworden ist, stellt sie eine Verpflichtung für die kommenden 20 oder 30 Jahre dar, weshalb Bauherren in spe bei einer solch weitreichenden Entscheidung nichts überstürzen sollten.

Tipps zur Baufinanzierung vom ZDF

Fehler, wie beispielsweise eine zu geringe Tilgung, fehlende oder überflüssige Optionen können die Finanzierung unnötig verlängern und verteuern. Damit sich Verbraucher vor diesen Stolperdrähten schützen können, stellt die ZDF-Ratgebersendung WISO am kommenden Montag (13.10.) Tipps zur Immobilienfinanzierung vor. Alle, die wissen möchten, wie man eine gute Finanzierung findet und worauf vor Vertragsunterzeichnung zu achten ist, sollten um 19:25 Uhr einschalten.

Wer da verhindert sein sollte, braucht trotzdem nicht auf die WISO-Tipps zur Immobilienfinanzierung verzichten: Kommende Woche werden wir sie an dieser Stelle ausführlich vorstellen.

Programmhinweis: WISO-Tipp Immobilienfinanzierung am Montag, 13.10.2014, 19:25 – 20:15 Uhr, ZDF.


wallpaper-1019588
2 Last-Minute Halloween Looks - The Half-Face Girl & Splattered nails
wallpaper-1019588
Das iPhone – Mehr als nur Kultstatus
wallpaper-1019588
Baby Basics: Checkliste für die Erstausstattung
wallpaper-1019588
Schinkengipfeli aka Schinken Hörnchen - typisch auf dem Schweizer Party Buffet
wallpaper-1019588
1830 von 2287 hat er geschafft
wallpaper-1019588
Mehr Herbst
wallpaper-1019588
vom Bauernhuhn, Pfaffenschnittchen mit Sellerie und Steinpilz
wallpaper-1019588
Outfit des Monats 09-2017