„Professor“ ist enttarnt

Als aktiver „Blogger“ hat man ja fast so etwas wie eine Chronistenpflicht. Diese möchte ich hiermit erfüllen: 

Am 07. Juni dieses Jahres berichtete ich in meinem damals noch recht „jungfräulichen“ Blog von Drohungen und Beleidigungen, die ein gewisser „Professor“ in einer anonymen Mail gegen mich ausgesprochen hatte (den Beitrag finden Sie hier). Nun konnte der Absender dieser Mail von der Polizei ausfindig gemacht werden. Jedenfalls erhielt ich am Wochenende wieder elektronische Post von unserem „Professor“, diesmal aber unter seinem bürgerlichen Namen. In dieser entschuldigte sich dieser für seine Beleidigungen und erklärte diese mit seiner Verärgerung über – leider von ihm nicht konkretisierte – öffentliche Äußerungen meinerseits, die ihm persönlich sehr weh getan hätten.

Ich habe daraufhin den Strafantrag zurückgenommen – „Schwamm drüber“! Der „Herr Professor“ (belassen wir es bei dieser Bezeichnung) dankte dies übrigens auf seine Weise: Er reagierte mit den bewegenden Worten: „Ich hab’s gelesen.“



wallpaper-1019588
Leoniden – Again
wallpaper-1019588
Infused Water: aromatisiertes Wasser
wallpaper-1019588
Gurr eröffnen Instagram-Account für Bandgesuche
wallpaper-1019588
Wer ist Arbeitnehmer?
wallpaper-1019588
Urlaub an der Nordsee: Strandschlafen & Wattwandern in Otterndorf
wallpaper-1019588
Nintendo entfernt das beliebte Mario Maker 2-Level ohne ersichtlichen Grund
wallpaper-1019588
Welle gegen HerrNewstime: und schon wieder in der Kritik (News)
wallpaper-1019588
Kreative Teppanyaki-Küche 2.0