Produkttest: Philips SC1992 Lumea Essential Plus (IPL Haarentfernung)

Ich hatte dank der Seite Konsumgöttinnen die Ehre den

brandneuen Philips Lumea Essential Plus

zu testen. :) An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank dafür!

Das sagt Philips in der Kurzbeschreibung zu dem Lumea Essential Plus:
Das Philips Lumea IPL Haarentfernungssystem vollbringt wahre Wunder, um dem Nachwachsen von Haaren am Körper vorzubeugen. Die sanften Lichtimpulse sorgen bei regelmäßiger Anwendung für eine seidenglatte Haut an jedem Tag.

Ich teste den Lumea Essential Plus jetzt seit ca. 6 Wochen, d.h. 3 Anwendungen und bin begeistert.

Erst einmal kommt das Gerät qualitativ sehr hochwertig daher, die Verpackung enthält keinen überflüssigen Schnickschnack und lässt sich leicht öffnen – ohne den Plastikkampf, den man bei vielen Produkten hat.
DSCN1759DSCN1761

Enthalten ist der Lumea Essential Plus mit Kabel und Netzteil (fest integriert), einen Staubbeutel, ein Putztuch und die Anleitung.

Die Anleitung ist leicht verständlich und man kann relativ schnell anfangen mit dem Lasern, erst kommt der Abgleich mit der Haut und der Haarfarbe (hier bin ich perfekt für den Lumea geeignet, sehr helle Haut und dunkle Haare) und darüber ergibt sich auch die Stufe, mit der man beginnen sollte.
Unbenannt

Hier sollte man vor dem Kauf wirklich drauf achten, ob man geeignet ist. Man sollte keine zu dunkle Haut haben und auch keine zu hellen Haare.

Ich habe mich also rangewagt und getestet. Ich habe erst einmal mit der Stufe 2 angefangen, um zu testen, wie ich das Ganze vertrage.

Zuerst muss man sich rasieren, wenn man das nicht ordentlich tut, riecht es beim Lasern unangenehm nach verbrannten Haaren.

Dann setzt man den Philips SC1992/00 Lumea Essential Plus im 90-Grad-Winkel an, wartet, bis das Blinklicht aufhört (es leuchtet dann grün) und löst den Impuls aus. Es blitzt einmal rot, wird leicht warm (bei Stufe 3) und dann kann man mit der nächsten Hautstelle weitermachen.
DSCN1996

Hält man den Knopf dauergedrückt, löst sich der Laser alle paar Sekunden von alleine aus und man muss nur noch noch die Stelle wechseln.
DSCN2001

Eine Veränderung nach der 1. Anwendung hatte ich noch nicht festgestellt, die Haut war danach leicht gerötet, aber das hat sich schnell wieder gegeben.

Bei der 2. Anwendung habe ich mich direkt an die Stufe 5 rangewagt, es wird beim Lasern kurz heiß, ist aber nicht unangenehm. Mit der Zeit bekommt man Routine und ist ratzfatz mit der zu behandelnden Körperstelle fertig.
DSCN1997

Nach der 2. Anwendung habe ich gemerkt, dass die Haare anfangen, langsamer zu wachsen.

Die 3. Anwendung war noch einfacher und noch schneller, das Gerät liegt einfach gut in der Hand und man bekommt Routine.

Nachdem ich die 3. Anwendung hinter mir habe, merke ich, dass ich so langsam kahle Stellen bekomme und die Haare noch langsamer wachsen.

Man soll in den ersten 2 Monaten alle 2 Wochen zum Lumea greifen, danach erstmal einmal im Monat und irgendwann hoffentlich gar nicht mehr. ;)

Wichtig ist noch, dass man nach jeder Anwendung den Körperaufsatz (ist abnehmbar) und die “Linse” reinigt. Dafür ist das Staubtuch mit im Lieferumfang.
DSCN2000

Jetzt bin ich gespannt, wie es weiter läuft, bisher bin ich auf jeden Fall begeistert!
DSCN1825DSCN1826DSCN1995

Ich werde auf jeden Fall fleißig weiterlasern und auch gerne noch einen weiteren Bericht über die Langzeitwirkung verfassen. Besteht Interesse daran?

Eure
mscappuccino-unterschrift


wallpaper-1019588
Halstuch für Hunde
wallpaper-1019588
Premium-Smartphone Honor Magic4 Pro startet im Vorverkauf
wallpaper-1019588
Segeljacke Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Segeljacken
wallpaper-1019588
Navi Test: Die besten Navis 2022