Pro und Kontra – Brautkleid im Internet bestellen

Endlich hat er den Antrag gemacht. Wurde ja auch langsam mal Zeit, dass er erkennt, dass es ohne diese Frau einfach nicht mehr geht. Der schönste Moment im Leben einer Frau kann also nach all der Warterei nunmehr immer näher rücken. Nachdem es allen Freunden, Bekannten und auch der Putzfrau der Schwester erzählt wurde, wird einem der kommende Stress erst bewusst. Der Termin beim Standesamt ist fix und der Fokus richtet sich auf diesen einen Tag. Einladungskarten müssen geschrieben werden, Catering und Location müssen organisiert und koordiniert werden und natürlich müssen auch noch Anzug und Brautkleid her. Männer haben es im Endeffekt leicht, da der Anzug auch mehrmals getragen werden kann. Das Kleid der Braut ist jedoch ein Highlight, es muss ins Auge fallen, etwas Besonderes sein. Die Frau will sich an diesem Tag schließlich mindestens wie eine Prinzessin in ihrem Sinne fühlen.

Bei all dem Stress muss also noch ein Brautkleid her

Die Braut in Spe hat alle Hände voll zu tun und der Mann hilft, wo er nur kann. Während er für seinen Anzug in der Regel nur einen Tag braucht, sind es bei der Frau oft Wochen, bis das richtige Kleid gefunden wurde. Wo soll sie nur all die Zeit hernehmen. Gut, dass wir in einer Zeit leben, in der alles möglich ist. So kann auch das Brautkleid mal eben zwischendurch im Internet ausgesucht und bestellt werden kann. Ist der Kauf eines Brautkleides im Internet sinnvoll?

Warum es Sinn macht

Auch wenn die finale Entscheidung nicht im Internet fällt, kann sich die Braut so einen Überblick verschaffen und verschiedene Modelle anprobieren, ohne dazu hin- und herfahren zu müssen. Sollte das Kleid nicht gefallen, kann es einfach zurückgeschickt und ein anderes Kleid bestellt werden. Verschiedene Schnitte, Farben und Accessoires können so auch zwischendurch von der zukünftigen Braut anprobiert und beurteilt werden.

Auf einen Blick:
  • Erspart das Hin- und Herfahren,
  • verschiedene Stile können getestet werden,
  • Einblicke in die Größen,
  • bei Nichtgefallen können die Kleider zurückgeschickt werden.

Warum es keinen Sinn macht

So verlockend die Bestellung im Internet auch sein kann, so ernüchternd kann sie am Ende sein. Vor allem bei den Kleidern aus dem Ausland sollte auf die Größe geachtet werden. Diese fallen oft komplett anders aus und können schnell zu Verwirrungen führen. Auch die Lieferzeiten können sich bei solchen Bestellungen verzögern und die gesamte Planung umwerfen. Neben der fehlenden fachlichen Beratung, die im einem Fachgeschäft vorhanden ist, sind falsche Rezensionen auch oft ein Grund zum Fehlkauf.

Auf einen Blick:
  • Fehlende Beratung,
  • Größen können irritieren,
  • Verzögerungen von bis mehreren Wochen in der Lieferzeit möglich,
  • Zeitaufwendig, durch ständigen Versandweg bei Nichtgefallen.

Fazit

Der Kauf eines Brautkleides im Internet kann gutgehen, kann aber auch die Braut zur Weißglut bringen. Auf der einen Seite hat sie so die Möglichkeit, die Kleider während der Planung zwischendurch anzuprobieren und so Zeit zu sparen. Handelt es sich jedoch um Lieferverzögerungen, falsche Größen oder mangelnde Qualität, kann es auf der anderen Seite alles andere als eine Zeitersparnis sein. Obendrein geht bei einem Kauf im Internet auch das Erlebnis verloren, dass viele Bräute in Spe mit ihrer Trauzeugin, der Mutter und dem Schampus verbringen.

Erfahrungen mit dem Kauf von Brautkleidern im Internet

Erfahrungen mit dem online Shop für Brautkleider Bridesire

wallpaper-1019588
Netflix kündigt weitere Partnerschaft mit Anime-Studios an
wallpaper-1019588
Mariazeller Pfarrball 2019 – Fotos und Video
wallpaper-1019588
Der ultimative Test – Wie gut sind Fitness Tracker bis 50 Euro wirklich?
wallpaper-1019588
One Piece erreicht traumhafte Verkaufszahlen
wallpaper-1019588
Der Klimawandel ist Realität
wallpaper-1019588
Origami Kranich - eine Anleitung
wallpaper-1019588
#1002 [Session-Life] Weekly Watched 2020 #08
wallpaper-1019588
DIY Lampe mit Blattgold