Pro und Contra von Holzfenstern

Pro Holzfenster

Holzfenster mit Deko

Günter Havlena @pixelio.de

Die Vorteile eines Holzfensters liegen klar auf der Hand. Aus der Sicht eines Innenarchitekten wird Holz als Werkstoff bestimmt, der einen natürlichen Eindruck hinterlässt. Die Hauptargumente pro Holz stützen sich dabei meistens auf die Natürlichkeit eines natürlichen Stoffes. Das Holz wirkt auf den Betrachter warm und behaglich, es fühlt sich gut an. Schnell fällt eine leere Phrase wie „warme Oberflächentemperatur“. Man muss also zwischen tatsächlichen Vorteilen und hohlen Aussagen klar unterscheiden. Das Phänomen einen warmen Eindrucks kann man schließlich auch einfach so erklären: wer´s mag…

Fakt ist allerdings, dass ein Holzfenster vielseitig gestaltet werden kann. Die Lackierung und die Lasierung können in jeder beliebigen Farbe vonstattengehen. Da Holz nicht gleich Holz ist, kann auch in der Wahl verschiedener Holzarten ein unterschiedlicher Eindruck entstehen. Die Gestaltung des Fensters ist bei Holz ebenfalls vielseitig. Schließlich gilt die Holzbearbeitung als eine ausgereifte und kreative Industrie.

Wenn man den Holzlack nicht allzu grob vernachlässigt, haben Holzfenster eine hohe Haltbarkeit. Sie sind langlebig und bieten eine gute Wärmedämmung. Darüber hinaus verziehen sie nicht bei anhaltenden Temperaturschwankungen. Auch wenn es paradox klingt, aber Holzfenster können aufgrund ihrer hohen Recyclebarkeit problemlos entsorgt werden und sind insofern sogar umweltverträglicher als andere Fenstertypen.

Contra Holzfenster

Allerdings gibt es auch klare Argumente gegen Holzfenster. Das verständlichste Gegenargument lautet, dass Holzfenster viel mehr Pflege erfordern als andere Fensterarten. Ein Aluminium- oder Kunststofffenster ist offensichtlich unempfindlicher gegen Kälte oder UV-Licht. Bei Nässe fallen die Nachteile schließlich klar ins Auge. Ein Holzfenster muss bei Nässe beobachtet werden und muss im schlimmsten Fall saniert werden. Diese Gefahr ist bei anderen Fenstern wesentlich geringer. Dazu kommt, dass Holzfenster sowohl in der Anschaffung als auch in der Haltung mehr Geld kosten.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass es meistens ästhetische und psychologische Gründe sind, die für die Verwendung von Holzfenstern sprechen. Andererseits sind es wirtschaftliche und pragmatische Gründe, die dagegen sprechen. Sie können gern mehr zu Holzfenstern auf sorpetaler.de finden.


wallpaper-1019588
Die Grenzen von WhatsApp — #Onlinegeister Nr. 26 (Social-Media-Podcast)
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10: Kein Iris-Scanner mehr, dafür Fingerabdrucksensor im Display
wallpaper-1019588
Theater als demokratiepolitisches Versuchslabor
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Mein aktueller SuB
wallpaper-1019588
Vitalogy: Aufnahmen haben begonnen!
wallpaper-1019588
“Die Frauen vom Löwenhof – Solveigs Versprechen” von Corina Bomann
wallpaper-1019588
Raspberry Pi: Jave UUID perfomance Vergleich Raspberry Pi mit iMac