Prinzessin in Not – E.M. Tippetts

not Love is in the air

Kurzbeschreibung:
Chloe hat ihr Masterstudium abgeschlossen und einen Job als Kriminaltechnikerin in ihrer Heimatstadt Albuquerque, New Mexico, angenommen. Die Medien wollen sie allerdings immer noch nicht in Ruhe lassen. Sie folgen ihr auf Schritt und Tritt und belästigen sie selbst bei ihrer Arbeit an Verbrechensschauplätzen, nur um zu zeigen, dass ihre Ehe mit Hollywood-Topstar, Jason Vanderholt, vor dem Aus steht. Millionen Fans, die von einer eigenen Romanze mit ihm träumen, wünschen sich dies mehr als alles andere. Diese Belästigungen geschehen zu einem besonders schlechten Zeitpunkt, da Chloe gerade mitten in ihrem ersten Fall steckt – ein Verbrechen gegen ein Kind, das ungefähr in dem gleichen Alter ist, in dem Chloe damals war, als sie einen Mordversuch überlebte.

Jetzt wo sie so einen Fall aus der Perspektive eines Erwachsenen sieht, wird ihr klar, dass die Arbeit daran sogar noch schlimmer ist, als sie sich hätte erträumen lassen. Für Jason ist es sogar noch schlimmer, der zwar etwas Abstand zu dem Verbrechen hat, aber hilflos zusehen muss und versucht, seine Ehefrau dabei zu unterstützen, wie sie mit den Dämonen ihrer Vergangenheit kämpft und einem namenlosen Täter nachjagt, der unauffindbar scheint. Nie war Jason frustrierter mit seinem Beruf, dessen Oberflächlichkeiten und dem mangelnden Bezug zur Realität. Als er bei seinem aktuellen Filmprojekt vom Set stürmt, überschlägt sich die Presse mit Vermutungen. Vielleicht hat er doch nicht viel mehr zu bieten, als ein hübsches Gesicht.

Zusammen müssen Chloe und Jason sich ihren Weg vorbei an den Blitzlichtern der Kameras und durch den dunklen Irrgarten der polizeilichen Untersuchungen schlagen, um herauszufinden, ob sie ihre Karriereziele und die Herausforderungen ihrer Promi-Ehe balancieren können. Es scheint alles dagegen zu sprechen.

Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 229 Seiten
Sprache: Deutsch
ASIN: B00FTU6Y9C
X-Ray: Aktiviert
Word Wise: Nicht aktiviert

Über die Autorin:
Emily Mah Tippetts schreibt Liebesromane als E.M. Tippetts und Science Fiction und Fantasy als Emily Mah. Sie ist ehemalige Anwältin mit Universitäts-Abschlüssen in Philosophie, Politik und Wirtschaft an der Oxford University und einem Abschluss in Wirtschaftsrecht an der University of California, Los Angeles.

Ursprünglich aus New Mexiko, lebt sie mittlerweile mit ihrer Familie in London. Sie ist hingebungsvolles Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und bindet deshalb oft mormonische Charaktere in ihre Geschichten ein. Wenn sie nicht gerade schreibt oder ihren kleinen Kindern hinterher jagt, designt sie handgemachten Schmuck für Etsy. Für mehr Informationen oder um mehr über Updates und zukünftige Buchveröffentlichungen zu erfahren, besuchen Sie sie gerne unter www.emtippetts.com und www.emilymah.com.

Mit “Prinzessin in Not” hat E.M. Tippetts eine wunderbare Fortsetzung zu “Nicht mein Märchen” geschaffen. Dieses Buch ist so viel mehr als man erwartet. Keine einfache Liebesgeschichte mit ihrem 08/15 Drama. Nein, hier geht es wirklich zur Sache. Was auf den ersten Blick nach leicht kitschiger Hollywood-Liebesgeschichte aussieht, entpuppt sich sehr schnell als rasante Ermittlungsstory mit Nervenkitzel, Bauchkribbeln und feuchten Äuglein.

In Teil 1 durften wir Chloe und Jason schon ausführlich kennenlernen und haben nun die Möglichkeit, noch eine Stufe weiter in ihr Innerstes zu blicken. Man muss die Zwei einfach lieben. Sie sind verheiratet, haben beide einen Job, der es ihnen nicht erlaubt, jede Nacht das gemeinsame Bett zu teilen. Kann ihre junge Ehe das verkraften?

Chloe kämpft mit den Paparazzi und den Schlagzeilen einer drohende Scheidung. Zudem zerrt ihr erster Fall als Kriminalistin sehr an ihren Nerven. Kann sie ihrem Mann vertrauen oder sollte sie auf die misstrauischen Äußerungen ihrer Mutter hören?

Jason ist erfolgreich, sexy und der Schwarm aller Frauen, doch steht er an einem Punkt seiner Karriere, die ihn ins Wanken bringt. Was steckt hinter den ganzen Gerüchten, die tagtäglich in den Klatschblättern auftauchen? Wer ist Vicki und welche Rolle nimmt sie in Jasons Leben ein?

Auch in diesem Buch dürfen wir uns wieder an E.M. Tippetts Schreibstil erfreuen. Eine Prise Sarkasmus und schlagfertige Protagonisten runden das Bild dieser Geschichte ab. Trotz der teilweise schweren Themen, die sich durch die Seiten ziehen, lässt es sich wunderbar flüssig lesen und macht von Anfang bis Ende Lust auf diesen Genremix.

Wie gut, dass dies nicht das letzte Werk über Jason und Chloe ist und wir uns auf eine weitere Fortsetzung freuen dürfen. Ich bin wirklich schwer am überlegen, ob ich nicht einfach die englische Version lesen sollte. Die ist nämlich im Januar bereits erschienen.

Vielleicht horche ich aber auch ganz leise bei Michael nach, wann wir mit der deutschen Version rechnen dürfen.

Bis dahin lese ich einfach “Break it up” und schaue mal in Kyras Kopf.

Eure
unterschrift

Ähnliche Artikel

Teilen mit:

  • E-Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • Google
  • Pinterest
  • Tumblr

wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Spinat, Lamm, Zwiebel und ein klein wenig Tomate
wallpaper-1019588
Vorspeise vegetarisch: Rahmspinat mit Ei
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
Sam van Schaick: Tibetan Zen
wallpaper-1019588
Trettmann: Schon gehört?
wallpaper-1019588
Neue Informationen zu Pokémon Schild & Schwert in Kürze
wallpaper-1019588
Dr. Mario World erhielt Aktualisierung auf Version 1.0.3