Pressemitteilung der Alternativen Liste: Baumfällungen in Greifswald

Keine weiteren Baumfällungen ohne eindeutige Entscheidung!

“Greifswald verliert mit vielen gefällten Bäumen sein unverwechselbares Gesicht!”, sagt Michael Steiger, für die Alternative Liste (AL) Mitglied im Bauausschuss der Greifswalder Bürgerschaft. “Das darf nicht so unter der Hand geschehen, das muss diskutiert werden!”

Die Maßnahmen zur “Bereinigung” des Greifswalder Walls, die aus
denkmalpflegerischen Gründen den ursprünglichen kriegerischen Bau hervorheben sollten, haben zum Verlust zahlreicher alter Bäume geführt, mit denen die Greifswalder Einwohnenden den Wall identifiziert haben. Jüngst wurden zugunsten der Straßenumgestaltung am Karl-Marx-Platz neun alte Eichen gefällt, die laut Gutachten noch “mindestens dreißig Jahre hätten stehen können”. In der Gützkower Straße sollen Bäume zugunsten von pflegeleichten Setzlingen gefällt werden.

“Das geht so nicht weiter! Im Wust der Unterlagen für den Bauausschuss gehen solche Maßnahmen unter. Selbst die Naturschutzverbände haben das in letzter Zeit nicht mehr mitgekriegt und entsprechend auch nicht reagiert. Das muss anders werden! Wir werde eine Vorlage in die Bürgerschaft einbringen, die fordert, dass Massnahmen, die laut Baumschutzsatzung geschützte Bäume betreffen, gesondert ausgewiesen werden müssen, damit sie entsprechende Berücksichtigung finden sowie von den Naturschutzverbänden wahrgenommen und diskutiert werden können.”

Der Bauausschuss tagt am heutigen Dienstag, die Bürgerschaft am 13.
April.


wallpaper-1019588
Alles über das 2. Chakra – Sakralchakra
wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
Kanji lernen – So geht’s schnell und einfach!
wallpaper-1019588
Dragonball Z Kakarot: Nächstes Update bringt Arale aus Dr.Slump und Zeitmaschine ins Spiel
wallpaper-1019588
Der Autor, dem nichts einfiel
wallpaper-1019588
Log Horizon: NHK kündigt dritte Staffel an
wallpaper-1019588
Linksgrüne Chaoten besetzen jetzt auch in Dresden die Häuser…