Pressemeldung: Neu: „Tierisches“ Ausflugsprogramm bei Hurtigruten

Pressemeldung: Neu: „Tierisches“ Ausflugsprogramm bei HurtigrutenTromsø, Juni 2013 --- Hurtigruten Gäste mit einem Herz für Tiere können sich auf vier neue Ausflüge freuen, die in der diesjährigen Sommersaison erstmals auf der „schönsten Seereise der Welt“ entlang der norwegischen Fjordküste angeboten werden. Pferde, Rentiere, Lachse und Wale stehen im Mittelpunkt der Exkursionen. Von Juni bis August hat Hurtigruten die Ausflüge im Programm. Der Fahrplan der südgehenden Passage wird an das neue Ausflugsprogramm angepasst. Die atemberaubende Landschaft der Lofoten hoch zu Ross zu erkunden, lässt die Herzen von Pferdefreunden höher schlagen – der Ausflug „Die Lofoten per Pferd“, der auf der südgehenden Hurtigruten Passage in Svolvær startet, macht es möglich.  Durch weißen Pudersand und über sanfte Hügellandschaften geht es durch das warme Licht der Abendsonne auf Islandpferden von der Pferdefarm in Gimsøy an der Atlantikküste des Lofoten Archipels entlang in Richtung Stamsund. Der Weg führt vorbei an historischen Stätten der Wikinger-Ära – auf der Insel Gimsøy ist die größte Dichte von Relikten aus der „Saga“-Zeit zu finden. Dieser Ausflug bietet eine wunderbare Möglichkeit, die Schönheit der Landschaft und geschichtliche Eindrücke gleichermaßen zu erleben.  Geeignet ist der Ausflug auch für Personen ohne oder mit nur wenig Reiterfahrung, denn Islandpferde sind bekannt für ihren gutmütigen Charakter. Kosten: 124 Euro pro Person. Noch mehr Vierbeiner können während des Ausflugs „Rentierbeobachtung in der Sommernacht“, der über Land von Mehamn nach Kjøllefjord durchgeführt wird, gesichtet werden – und das zu ungewöhnlicher Zeit nach Mitternacht, denn Norwegens Nächte sind im Sommer taghell. Es geht ins Landesinnere von Nordkyn, der nördlichsten Halbinsel Europas.  Der erste Beobachtungsposten liegt gut 300 Meter über dem Meeresspiegel und ermöglicht eine weite Sicht in alle Himmelsrichtungen – so können die Rentiere in unterschiedlichen Entfernungen mit zur Verfügung gestellten Ferngläsern beobachtet werden. Währenddessen weiß der Reiseleiter allerhand wissenswerte Informationen über die Kultur der Sami, ihre besondere Beziehung zum Rentier und über das Leben auf 71 Grad nördlicher Breite zu berichten. Pressemeldung: Neu: „Tierisches“ Ausflugsprogramm bei Hurtigruten Weiter geht die Fahrt zum „Camp Summer Night“, von wo aus sich ein einzigartiger Ausblick auf den Kjøllefjord und die Einfahrt des Hurtigruten Schiffes bietet. Während die Teilnehmer den Geschichten über Traditionen und Mythen der Region lauschen, wird eine traditionelle Mahlzeit mit Rentierfleisch, selbst gebackenem Brot und Preiselbeeren-Kompott serviert – wer möchte kann sein Fleisch selbst über dem offenen Feuer zubereiten. Kosten: 80 Euro pro Person. In Brønnøysund heißt es „Zu Besuch bei den Lachsen“, denn ganz in der Nähe befindet sich das Zentrum für norwegische Aquakultur. Hier erfahren die Teilnehmer alles darüber, warum die norwegische Küste optimale Bedingungen für die nachhaltige und verantwortungsbewusste Aquakultur bietet. Norwegen ist einer der größten Exporteure für Fisch und Meeresfrüchte, rund 37 Millionen Menschen weltweit kommen täglich in den Genuss norwegischen Fisches.  www.bergeundmeer.de
Während des Aufenthaltes auf der Lachsfarm können die Besucher der Lachsfütterung beiwohnen, lernen alles über moderne Fischzucht, können eine Unterwasserkamera ausprobieren und den Lachs auch kosten. Kosten: 70 Euro pro Person. Eine Begegnung mit den Giganten der Meere erwartet Hurtigruten Reisende, die an der „Walsafari“ vor der norwegischen Küste nahe Andenes teilnehmen. Die Tour startet in Risøyhamn und führt früh am Morgen nach einer kurzen Busfahrt mit dem Ausflugsboot MS Reine zum Tiefseebecken von Bleik, wo sich im Sommer viele Wale, insbesondere Pottwale, tummeln.  Die Wale lassen sich mit einer 90-prozentigen Wahrscheinlichkeit mit Hilfe von Hydrophonen aufspüren. Der Kapitän von MS Reine fährt die Teilnehmer so nah wie möglich an dieses gigantische Naturschauspiel heran. Kosten: 249 Euro pro Person. Leichte Anpassungen des Fahrplans der südgehenden Route machen die Realisierung der neuen Ausflüge möglich: So werden die Liegezeiten in Svolvær und Brønnøysund etwas verlängert, dafür in Bodø und Sandnessjøen leicht verkürzt. In Stamsund verschieben sich Ankunft und Abfahrt um eine halbe Stunde nach hinten.

wallpaper-1019588
Golfen und Dampfen
wallpaper-1019588
Hannover 96: Die verweigerte ausserordentliche Mitgliederversammlung oder „Was ist denn nun unmittelbar?“
wallpaper-1019588
Golf bei den European Championships Berlin/Glasgow
wallpaper-1019588
Welttag der Pizzabäcker – World Pizza Makers Day
wallpaper-1019588
Auf einer Skala von 1 bis 10
wallpaper-1019588
Monochrome Monday: Mediumvioletred
wallpaper-1019588
Holunder-Madeleines mit gebräunter Butter – so schmeckt der Frühsommer
wallpaper-1019588
Funktionskleidung von SCROC: Natur auf der Haut