Prepaid Kreditkarten ohne Schufa

Nur wenige Verbraucher wissen, dass Prepaid-Kreditkarten trotz Schufa zahlreiche Vorteile bieten und zugleich Jugendlichen einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld beizubringen. Das braucht allerdings angesichts der zahlreichen Anbieter und unterschiedlichen Bezeichnungen aber auch nicht zu verwundern. Obwohl die Prepaid-Kreditkarte äußerst einfach zu bekommen ist, sollten Verbraucher doch einige Punkte beachten, bevor sie sich für einen Anbieter entschließen.

Die richtige Prepaid-Kreditkarte finden

Wer eine Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa nutzt, hat die volle Kostenkontrolle. Denn: Es ist nicht möglich, den Verfügungsrahmen der Karte zu überziehen. Jedoch können bei dieser Kreditkarten-Variante auch überraschende Kosten auftauchen, mit welchen der Kunde nicht rechnet, weil diese insgesamt das Guthaben deutlich schmälern können. Dazu gehören folgende:

  • Jahresgebühren
  • Gebühren für Transaktionen und für´s Aufladen
  • Welche Auflademöglichkeiten gibt es?
  • Gibt es ein Aufladelimit?
  • Wie hoch ist das Mindestalter?

Weil einige Anbieter die Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa und Bonitätsabfrage bereits ab zwölf Jahren anbieten, eignet sich diese bestens für Schüler und Stundenten. Wird zugleich ein maximaler Aufladebetrag festgelegt, lernen Kinder und Jugendliche auf einfache Weise den verantwortungsbewussten Umgang mit Geld.

Lohnenswerte Extras der Anbieter

  • eine Verzinsung des Guthabens
  • Pfändungsschutz
  • Bonuspunkte oder sonstige Rabatte
  • ist ein individuelles Design der Karten möglich?
  • So sichern sich die Kunden ihre Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa

Bevor sich der interessierte Kunde für eine bestimmte Karte entscheidet, sollte er sich zunächst Gedanken darüber machen, wofür er sie in erster Linie einsetzen möchte. Beispielsweise sind bei einigen Anbietern die Transaktionsgebühren oder Zahlungen in Fremdwährungen wesentlich günstiger als bei anderen. Diese bieten dafür oft bei Käufen im Internet interessantere Konditionen an.

Online sollten sich die Verbraucher im nächsten Schritt online einen Überblick über sämtliche Kartengesellschaften verschaffen. Hierbei werden auch alle wichtigen Informationen zu den diversen Karten angezeigt.

Häufig werden von den Anbietern zusätzliche Dienstleistungen wie beispielsweise Auslandskrankenversicherungen an die Ausgabe der Karte gekoppelt. Im Einzelfall kann diese durchaus Sinn machen. Allerdings sollte der Antragsteller prüfen, ob er diesen Versicherungsschutz nicht schon anderweitig besitzt, etwa in Kombination mit anderen Policen oder die Mitgliedschaft in einem Automobilclub. Dann kann der Verbraucher auf den zusätzlichen Versicherungsschutz durch den Kreditkartenanbieter nämlich getrost verzichten.

Sobald das Wunschangebot gefunden ist, muss der Antragsteller lediglich noch die persönlichen Daten eingeben und kann daraufhin die persönlichen Daten direkt herunterladen und ausdrucken. Diese schickt er anschließend zusammen mit der Postident-Bestätigung zurück an den Anbieter. Die Karte wird daraufhin binnen zwei Wochen zurückgeschickt.

Die Prepaid-Kreditkarte ohne Schufaeintrag besitzt allerdings keine Hochprägung. Sie kann zur Überprüfung nicht in ein Ritsch-Ratsch-Gerät gelegt werden.


wallpaper-1019588
Der Glanz des Lobes
wallpaper-1019588
Halloumi Fries mit Joghurtsauce
wallpaper-1019588
Natürliche Hautpflege für eine gesunde, schöne Haut
wallpaper-1019588
Cooler LTD Ride #1
wallpaper-1019588
Nvidia Shield TV: Dank Weihnachtsdeal wieder günstiger zu haben
wallpaper-1019588
Tokyopops meistverkaufte Manga im November 2018
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Lieber Weihnachtsmann, …?
wallpaper-1019588
Xiaomi Pocophone F1 mit 128 GB für rund 302 Euro und weitere Smartphone-Deals