Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“

Am vergangenen Wochenende (12.02./13.02.2016) fand in Palma de Mallorca die Benefiz-Veranstaltung „Mercadillo de San Valentin en San Jaume, 8“ zugunsten „Mallorca Sense Fam“ statt. Mehrere Aussteller, insbesondere aus den Bereichen Fashion und Mode sowie Schmuck und Accesoires präsentierten ihre Produkte um damit den „guten Zweck“ zu unterstützen.

Das Highlight der Eröffnungsabends (12.02.2016) war aber zweifellos die deutsch-US-amerikanische Schauspielerin Allegra Curtis, Tochter von Tony Curtis und Christine Kaufmann, die ihre Schmuck-Kollektion „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“ präsentierte.

Gegen 20:00 Uhr traf die Schmuck-Designerin Allegra Curtis in Begleitung ihres Sohnes Raphael ein, unerwartet zurückhaltend und eher unauffällig versuchte sie sich unter die Gäste zu mischen, was allerdings innerhalb weniger Minuten aufgrund ihrer Bekanntheit und augenscheinlichen Beliebtheit für reichlich „Aufregung“ unter den Gästen und Besuchern führte. Schell war sie umringt und die Nachfrage nach Fotos und „Selfies“ mit ihr nahm kein Ende.

Nachdem der „erste Andrang“ sich ein wenig gelegt hatte konnte sie aber ungestört ihre Schmuck-Kollektion zur Präsentation vorbereiten. Währenddessen nahm sie sich die Zeit um mit mir über ihr aktuelles Projekt zu sprechen. Dreisprachig – ganz „Cosmopolit“ – auf Deutsch, Englisch und Spanisch unterhielten wir uns über ihre Kollektion, allesamt selbst „designed und gefertigt“ – Unikate – die wahre Besonderheiten sind und ihre Hingabe und Passion für Schmuckdesign widerspiegeln.

Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“

Die Präsentation wurde „audio-visuell“ unterstützt und zeigte nicht nur weitere ihrer einzigartigen und ausgefallenen Designarbeiten, sondern auch Bilder aus ihrem Privatarchiv, darunter viele Fotos ihrer bekannten Eltern Tony Curtis und Christine Kaufmann. „Mir kommen die Tränen, es fällt mir immer noch sehr schwer das zu sehen“ sagt sie mir. Ihre natürliche und unbefangene Art gefällt mir sehr, so gar nicht „abgehoben“, ein sympathischer und weltoffener Mensch.

„Am liebsten ist es mir wenn ich die Menschen kennen lerne, die meinen Schmuck lieben, kaufen und tragen“ sagt sie weiter, es ist ihr wirklich wichtig den Charakter der „Unikate“ zu halten und nicht „Massenprodukte unter dem Label Allegra Curtis“ auf den Markt zu werfen, was für sie bzw. mit ihrem Namen sicherlich kein Ding der Unmöglichkeit wäre. Aber genau dieser Anspruch unterstreicht ihr zauberhaftes Auftreten, ihr Charisma.

Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“

Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“

Nach der Präsentation nimmt sich Allegra Curtis dann ausgiebig Zeit um den interessierten Besuchern und Gästen ihre Kollektion „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“ im Detail zu zeigen, die Intuition dahinter näher zu bringen, aber auch um die zahlreichen, nicht endenden Wünsche nach gemeinsamen Fotos zu erfüllen. „Ein Star zum Anfassen“, das finden die anwesenden Menschen im allgemeinen Tenor. Und da sie ja auch sehr gut spanisch spricht steht einer regen Kommunikation so rein gar nichts im Wege.

Die Präsentation war sicherlich mehr als „reine Promotion“, die Plattform „Mallorca Sense Fam“ hat in jedem Fall von der Anwesenheit von Allegra Curtis profitiert und „nebenbei“ viele Menschen auf ihre überaus wichtige und unterstützenswerte Tätigkeit informieren können.

Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“
Präsentation „Epiphany by Allegra Curtis Atelier“

Ein weiteres „Schmankerl“ war an beiden Tagen die Präsentation von Fashion-Designerin Cindy Morawetz (Drezz2Imprezz), die nicht nur mit ihren Business-Kleidern aktuell eine tolle Resonanz auf Mallorca hervorruft. Ihre Mode, die sich vom „üblichen Einheitslook“ und der „Uniformität“ der Geschäftskleidung für Frauen deutlich abhebt stiess ebenso auf reges Interesse.

„Nach der Fashion Week vor wenigen Wochen in Berlin ist das hier eine echte Erholung für mich“ sagt Cindy Morawetz. „Aber genau wie in Berlin ist auch hier auf Mallorca meine Kollektion, eng anliegende Kleider oder auch Jumpsuits in den verschiedensten Farbtönen von der klassischen Variante in schwarz oder weiß bzw. beige über türkis und lachsfarben, ein echter Hingucker“. Und so verwundert es auch nicht dass ihre Kollektion von den modebewussten Spanierinnen mit grossem Interesse bewundert wird, passt die farbenfrohe Mode doch geradezu perfekt zum mediterranen Lifestyle.

Viele weitere Fotos finden Sie in unserem Facebok-Album > https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1234057069955935.1073741891.111825108845809&type;=3']);">> Viele weitere Fotos finden Sie in unserem Facebok-Album > https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1234057069955935.1073741891.111825108845809&type=3

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly