Pralinen (vegan)

Heute gibt es erneut ein tolles Rezept zum Special “Vegan backen”. Manu von “something sweet * something fabulous” verwöhnt euch heute mit köstlichen veganen Pralinen. Hmmmmmm….

Vorhang auf für Manu:

Mein Name ist Manu, ich komme aus Österreich und blogge seit Oktober 2012 für something sweet * something fabulous. Es macht mir riesigen Spaß zu backen, zu basteln und zu fotografieren. Wobei das Backen zu meinen absoluten Lieblingshobbies zählt! Aufgrund meiner Milcheiweißallergie probiere ich immer wieder gerne vegane Rezepte aus und da dachte mir: ‘hey, mein Beitrag wäre etwas für Sandra und ihren Blog!’

Bildschirmfoto 2013-08-28 um 11.35.03 Heute zeige ich euch, wie ihr vegane Pralinen ganz easy herstellen könnt. Eine echte Alternative für all jene, die der Kuhmilch die kalte Schulter zeigen wollen… oder müssen ;)

vegane_pralinen1_400

Rezept

40g gepopptes Amaranth
140g weißes Mandelmus
50g Agavendicksaft
1 Prise Meersalz
1/2 TL gem. Zimt
1 Schuß Kokossirup

Gepopptes Amaranth bekommt ihr schon im gutsortierten Handel und das Mandelmus im Bioladen bzw. im Veganen Supermarkt.

vegane_pralinen2_400

Zubereitung

Alle Zutaten mit einer Gabel vermengen, die Masse zu Kugeln formen und anschließend für 10 Minuten in den Tiefkühler geben.

vegane_pralinen3_400

Naschkatzen aufgepasst! Die sind wirklich lecker!

vegane_pralinen4_400

Ich hoffe ich konnte euch mit den Pralinen eine Freude machen und ich möchte mich noch mal herzlich bei Sandra bedanken, dass ich einen Gastbeitrag verfassen durfte.

Liebe Grüße, Manu von something sweet * something fabulous



wallpaper-1019588
Sanft & weit: 5-Gipfel-Runde in der Osterhorngruppe
wallpaper-1019588
Alles bunt in Valorants Akt 2
wallpaper-1019588
Miterfinder der PC-Maus ist verstorben
wallpaper-1019588
Yashahime: Neues Poster zum TV-Anime veröffentlicht