Powertools für Swimmingpool und mehr

Wer seinen Swimmingpool oder – wie bei uns – seinen Schwimmteich sauber halten will, muss auch etwas dafür tun. Von alleine passiert da leider nichts. Bei einem Schwimmteich kann man im Idealfall auf die chemische, oft sogar auf die mechanische Filterung verzichten. Aber das wichtigste ist die Umwälzung des Wassers, denn nur wenn dieses bewegt wird, können Schmutzpartikel auch an die Filter oder Absaugungen transportiert werden. Das ist bei einem Pool nicht viel anders. Hier muss man sich mit den entsprechenden Werkzeugen helfen, z.B. mit einer Beckenbürste wie man diese zum Reinigen von Swimmingpools kennt.

Endlich genug Reichweite zum Mulm-FegenIn der Regel haben wir in unserem Schwimmteich, den wir jetzt in der 3. Saison bebaden, immer recht klares und sauberes Wasser. Die Ansaugstutzen in ca. 1,40 Metern Tiefe sind gut zu sehen. Und das alles über die rein natürliche Filterung über einen Filterteich. Nichts desto trotz gibt es immer Phasen, in denen es zu einer Algenblüte kommt oder in der wir nicht so viel schwimmen. Beides hängt stark zusammen und hat einen Einfluss auf die Sauberkeit. Nach jeder Algenblüte sterben diese ab und sinken auf den Boden oder die terrassierten Wände des Teichs. Von alleine gelangt der Mulm aber nicht zu den Ansaugstutzen. Daher muss man viel Schwimmen, um das Wasser aufzuwirbeln und damit den Mulm zu den Stutzen zu transportieren. Den Rest erledigen dann Pumpe und Filterteich.

Es gibt aber wie gesagt Zeiten, an denen man nicht so viel schimmt. Zum Beispiel im Frühjar oder Herbst, wenn das Wasser noch kühl ist und sich viel Laub und Dreck über Herbst und Winter im Wasser gesammelt haben. Oder eben, wenn man einfach mal keine Lust hat, nur zum Aufwirbeln des Mulms in die Badeklamotten zu steigen. Hier haben wir uns bisher mit einem einfachen Straßenbesen zum Abfegen der Teichstufen oder eines einfachen Keschers zum Einsammeln von Laub und Blütenblättern beholfen. Gerade das Fegen mit einem Besen ist aber nur möglich, wenn man ins Wasser steigt, denn der Stiel ist einfach zu kurz. Und wenn man die handelsüblichen Kescher über unseren vermörtelten Teichboden zieht, ist der Kescher nach 2-3 Mal  zerschrubbt.

Set aus Kescher, Buerste und TeleskopstabAlso habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht. Fündig geworden bin ich bei einem Online-Shop für alles rund um das Thema Swimmingpool – dem Poolpower-Shop. Was für einen Pool gut ist, kann für einen Schwimmteich nicht schlecht sein ;) Da mein Hauptproblem immer die Reichweite des Besens war, habe ich mir eine Teleskopstange zum Ausziehen besorgt, die man auf fast 4 Meter Länge bringen kann und auf die sowohl einen Beckenbürste als auch ein Kescher passt. Das Aufstecken klappt recht gut, auch wenn die Steckkonstruktion etwas Fingerfertigkeit benötigt. Aber durch die Wechselmöglichkeit braucht man weniger Gerätschaften.

Die Telestange kann man durch einfaches Drehen am mittleren Griff lösen und das Innenteil herausziehen. Zum Befestigen wird der Mittelgriff einfach wieder festgedreht und man hat dann eine maximal 3,60 Meter lange Stange. Die Alubürste ist top und wirbelt auch nicht ganz so viel Mulm unkontrolliert auf, wie unser alter Besen. Das gute an dem Kescher ist, dass er eine Aluumrandung hat. Damit kann man ihn mühelos über den Grund ziehen und das Netz wird durch unseren vermörtelten Teichboden nicht zerrissen. Also eigentlich das perfekte Powertool-Set für den Schwimmteichfan – oder den Poolfan.

Der Shop bietet übrigens außer einem umfangreichen Angebot an Pool-Zubehör auch Saunen und Whirlpools. Zudem gibt es online ein großes Forum für alle Themen rund um den Swimmingpool. Und jeder Lieferung liegt das hauseigene Printmagazin bei, das einmal im Jahr erscheint und auch anschauliche Bauanleitungen von Poolshop-Kunden zeigt.

ö

wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?