POWER PROATS – EINE STARKE FRÜHSTÜCKSIDEE

    POWER PROATS – EINE STARKE FRÜHSTÜCKSIDEE

Was ist denn das nun schon wieder - Proats? Wieder so eine englische Wortneuschöpfung, bei der ich eher an Prost denke, als an etwas gesundes zu essen. Eigentlich bin ich kein Fan solcher Anglizismen, jedoch ist die deutsche Übersetzung meistens alles andere als attraktiv, wie z.B. Porridge = Haferbrei oder Clean Eating = sauberes Essen. Dann doch lieber in Englisch.

Eiweiß für starke Muskeln

Proats setzt sich aus den beiden Wörtern Protein und Oats zusammen, also Eiweiß Haferflocken. Eine starke Frühstücksidee, die Dich mit vielen wertvollen und wichtigen Nährstoffen für den Tag wappnet. Gerade, wenn Du sportlich sehr aktiv bist, helfen Dir Proteine, den Muskelaufbau sowie die Regeneration zu unterstützen. Denn wenn Du nach einem intensiven Workout Muskelkater bekommst, sind in Deinen Muskeln mikroskopisch kleine Risse entstanden, die Dein Körper mit Hilfe von Proteinen wieder kittet. Deswegen ist der Proteinshake nach einer harten Trainingseinheit auch so sinnvoll. Eiweiß ist zudem wichtig für den Zellaufbau, die Immunabwehr und sogar Dein Gehirn benötigt Proteine, um leistungsfähig zu bleiben.

Wieviel Eiweiß brauchst Du?

Darüber ist man sich noch ziemlich unschlüssig, wenn ich so meine Recherchen im Internet betrachte. Es gibt viele Faktoren, die den Eiweißbedarf bestimmen, wie z.B. Körpergewicht, Größe und vor allen Dingen die körperliche Aktivität. Ein Sportler hat grundsätzlich einen höheren Proteinbedarf, wie jemand, der sich nicht so gerne bewegt. Als Richtwert empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung 0,8 - 1 Gramm Eiweiß pro Kilogramm. Bei einem Körpergewicht von 60 Kilogramm sind das 48-60 Gramm.

POWER PROATS – EINE STARKE FRÜHSTÜCKSIDEE

Meine Power Proats-Mischung

Dinkel- und Haferflocken sind mit zirka 13 g je 100 g ein toller Eiweißlieferant. Kombiniert man diese jetzt noch mit Chia- (Eiweißgehalt pro 100 g: 17 g), Hanf- (Eiweißgehalt pro 100 g: 30 g) und Leinsamen (Eiweißgehalt pro 100 g: 25 g) und mischt das ganze noch mit Magerquark oder griechischem Joghurt, hast Du ein mit Proteinen vollgestopftes Frühstück. Ich wähle statt Milch Mandelmilch und reichere diese mit LupinenproteinPOWER PROATS EINE STARKE FRÜHSTÜCKSIDEE (Eiweißgehalt pro 100 g: 80 g) an.

Lupinenprotein - eine hochwertige und pflanzliche Eiweißquelle

Das Lupinenprotein wird aus dem Samen der Süßlupine gewonnen. Es besteht aus rein pflanzlichem Eiweiß (Protein) und ist somit ein hochwertige Eiweißlieferant für Vegetarier, Veganer sowie Sportler. Lupinenprotein enthält alle essentiellen Aminosäuren und ist reich an BCAAs, Glutamin und Arginin. Eine weitere Besonderheit ist, dass Lupineneiweiß vom Körper basisch verstoffwechselt wird. Zudem ist es sehr vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel im Smoothie, als Proteinshake oder sogar als Zutat in der Backmischung. Ich hab's noch nicht ausprobiert, aber nach den Stimmen im Internet funktioniert's anscheinend gut ich werde berichten!

Die Zubereitung - so geht's

Klassisch werden Proats wie ein Porridge zubereitet, also alles in einen Topf geben und erhitzen (nicht kochen lassen). Diese Variante mag ich besonders gerne im Winter, um mich von innen zu wärmen. Das Ganze toppe ich noch mit Obst, wie z.B. Trauben, Pflaumen und Banane - yummi!

Wenn Du zu denjenigen gehörst, der morgens keine Zeit zum Frühstücken haben, dann bereite Dir doch schon am Vorabend das sogenannte Overnight Oat zu. Dazu gibst Du alle Zutaten mit dem Obst in einen verschließbaren Behälter (ich benutze immer ein EinmachglasPOWER PROATS EINE STARKE FRÜHSTÜCKSIDEE) und lässt das Ganze über Nacht durchziehen. Wichtig bei dieser Variante ist allerdings, dass Du genügend Flüssigkeit wie z.B. Mandel-, Soja- oder Hafermilch hinzugibst, damit alles gut durchziehen kann. Für 40 g Müsli benötigst Du zirka 120 ml Flüssigkeit.

Da ich hier leider noch nicht so viele Rezepte online habe, kann ich Dir die Seite Overnight Oats empfehlen. Hier findest Du eine Menge Inspiration.

Ich wünsch Dir einen starken Appetit & keep on muuving!

Wie sieht denn Dein ultimatives Powerfrühstück aus? Und mit welche Eiweißquellen versorgst Du Deinen Körper? Ich freu mich über einen Austausch!

(Quellen: Deutsche Gesellschaft für Ernährung)