Polenta aus frischem Mais

Polenta aus frischem Mais
"Das 'Forschungsinstitut für Mais und andere gelbe Dinge in Mexiko' fand heraus, dass Mais gar kein Gemüse ist."
///George
Polenta aus, und Lügengeschichten über Mais
Mais.

Wäre nicht das Internet, hätte ich nicht viel zu Mais zu erzählen. Außer, dass gerade Mais Saison ist und eines meiner aller liebsten saisonalen Gerichte Polenta aus frischem Mais ist. Das gelbe, cremige Gericht pimpe ich mit etwas Butter und frischem Feta - so macht es Herr Ottolenghi auch - und es schlägt so nicht nur seine trockene Verwandte aus Maisgrieß, sodnern fast jede andere Beilage zu dieser Jahreszeit.
Aber es gibt ja das Internet. Und daher weiß ich, dass das Scheffel Mais ("Scheffel" ist ein altes Hohlmaß für Getreide, welches im anglo-amerikanischen Sprachraum den Namen "Bushel" trägt und in Sachen Mais etwa 35 Liter entspricht, was wiederum etwa 25Kg bzw. dem Anbaugebiet von etwas mehr als einem halben Haktar, also rund 6000m² entspricht ) - na, wisst ihr noch wie der Satz anfing? -, dass dieser Scheffel Mais also derzeit an der Börse für rund 456 US-Cent, also rund 3,50 Euro gehandelt wird. Nicht viel, richtig?
Ich "weiß" aber noch mehr. Denn das Internet zeigt uns ja nicht nur schnöde Zahlen, sondern schafft auch spannende Tatsachen. Mais, so erklärt uns die Stupedia, ist nämlich tatsächlich gar kein Gemüse, sodnern, wie das "Forschungsinstitut für Mais und andere gelbe Dinge in Mexiko" 2008 herausfand, eine außerirdische Lebensform vom Planeten ZeaZea. Klingt absurd? Nun, glaubt man den Spekulationen einer Zeitung aus Alberta, so wird sich der neue Sci-Fi Film von Christopher Nolan mit dem Titel "Interstallar" nicht nur um Wurmlöcher, sondern auch um intergalaktischen Mais drehen!
Okay, alles nicht ganz so spektakulär, gebe ich zu - jedenfalls nicht so spektakulär wie dieses Video, in welchem mittels Mobiltelefonen aus schödem Mais Popcorn ge-, ähm, poppt wird!
Polenta aus frischem Mais
Polenta aus frischem Mais
Zutaten:
4 Maiskolben
500ml Wasser
50g Butter
200g Feta
Salz & Pfeffer
Maiskolben von den Blättern und Fasern befreien und das untere Ende abschneiden. Maiskolben snekrecht auf eine Arbeitsplatte stellen und mit einem scharfen Messer die Körner an allen den Seiten abschneiden. Maiskörner in einen Topf geben und mit dem Wasser etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Den Mais nun entweder mit einem Schaumlöffel herausnehmen, oder durch ein Sieb abgießen, wobei auf jeden Fall das Kochwasser aufbewahrt werden muss! Den Mais jetzt in einem Mixer zu einer recht glatten Masse pürrieren, zurück mit dem Wasser in den Topf geben und für weitere 15 Minuten cremig einköcheln lassen. Butter und Feta unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und direkt servieren.
Rezept drucken


wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [10]
wallpaper-1019588
Biomutant: 10 Tipps für den richtigen Einstieg
wallpaper-1019588
Die charismatischsten modernen Videospielcharaktere
wallpaper-1019588
The Big Con verbindet Puzzles und Storytelling