Plattform mit 638 Menschen im Golf von Mexiko gekentert

wohnplattform flotel jupiter

Im Golf von Mexiko kenterte eine Wohnplattform mit 638 Ölarbeitern. Fast genau ein Jahr nach der gewaltigen Ölkatastrophe durch eine BP-Plattform, kentert die „Flotel Jupiter“ in den frühen Morgenstunden. Für hunderte Ölarbeiter ein unsanftes Erwachen. Während die meisten noch schliefen, bekam die Plattform plötzlich schwere Schlagseite. 

Vermutlich war durch ein Leck Wasser in einen der Schwimmpontons eingedrungen. Innerhalb weniger Minuten legte sich die gesamte Plattform auf die Seite. Mit Schiffen konnten die Menschen auf eine andere Plattform gebracht werden. Bis auf eine Notbesatzung, aus 75 Mann bestehend, wurden alle evakuiert. Laut der Betreibergesellschaft „Petroleos Mexicanos“ sei niemand ernsthaft verletzt worden.

Da es sich bei der Flotel Jupiter um eine reine Wohnplattform handelt, bestand auch zu keiner Zeit Gefahr, das Öl auslaufen und in den Golf gelangen könnte.

Taucher versuchen vor Ort 

das Leck abzu

dichten. Danach soll der Ponton teilweise wieder mit Luft 


wallpaper-1019588
Peter Grill and the Philosopher’s Time: Synchro-Clip stellt Albatross vor
wallpaper-1019588
Bestes Nintendo Switch Zubehör
wallpaper-1019588
[Comic] Peter Parker: Der spektakuläre Spider-Man [1]
wallpaper-1019588
COVID-19 | So impft Frankreich | Es ist vollbracht