Plagiatsvorwurf: Idee zu Blockbuster “Noah” laut Kirche geklaut

8. Januar 2014  |   Verfasst von Chris Kirchen wittern Ideenklau und suchen fieberhaft! © pixabay.com

Kirchen wittern Ideenklau und suchen fieberhaft! © pixabay.com

Bayern  - Eine neue Plagiats-Affäre könnte die Kinolandschaft im Frühling 2014 erschüttern. Dann nämlich startet der neue Film von Regisseur Darren Aronofsky (The Wrestler, Requiem for a Dream) in den deutschen Kinos und schon jetzt hat der deutsche Trailer (siehe unten) für mächtig Unruhe gesorgt. Gründe hierfür sind schwere Vorwürfe von Diebstahl geistigen Eigentums und zwar kommen diese aus keinen geringeren Reihen als der evangelischen, sowie katholischen Kirche. Und hier sind die verschiedenen Konfessionsgruppen doch tatsächlich mal komplett einer Meinung. Aus beiden Lagern kommen nämlich Glaubensbekenntnisse, die Geschichte so schon einmal gehört, ja sogar gelesen, zu haben. Wo, wird allerdings noch gerätselt. Ein eigens dafür zusammengestelltes Sondereinsatz-Team aus Priestern und Pfarrern konnte nach einwöchiger Suche mit Hilfe von Google aber schon erste Erfolge feiern. So sind sie auf diesen Artikel auf Wikipedia gestoßen:

“Gemäß dem Evangelium nach Matthäus hat Jesus von Nazaret die folgenden Worte gesprochen:

„Damals, vor der großen Flut, aßen und tranken die Menschen, sie heirateten und wurden verheiratet – bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging. Sie ahnten nichts davon, bis die Flut hereinbrach und alle umbrachte. So wird es auch bei der Ankunft des Menschensohnes sein.“

– Mt 24,38-39, zit. nach der Neuen evangelistischen Übersetzung
Quelle: Wikipedia

Als vollständiger Beweis wird das zwar sicherlich noch nicht ausreichen, aber zugegeben, die Worte ähneln doch wirklich sehr der Geschichte aus dem Trailer.

Regisseur Aronofsky, der zusammen mit Ari Handel das Drehbuch zu “Noah” verfasst hat, ist sich allerdings keiner Schuld bewusst! Laut einer Aussage seiner Pressesprecherin sei ihm die Idee gar im Traum erschienen. Und egal wie hirnrissig das auch klingen mag, er könnte damit Erfolg haben.

Geklaut oder nicht, ob der Film was taugt erfahren wir jedenfalls am 03.04.2014 in den Kinos.



←Inside WikiLeaks - Die fünfte GewaltThe Wolf of Wall Street →

wallpaper-1019588
10 Dinge, die du unbedingt in deinem Zypern-Urlaub erleben solltest
wallpaper-1019588
Tote durch Hungersnöte
wallpaper-1019588
Neues Volkstheater
wallpaper-1019588
Hofer oder Billa – Die Entscheidung
wallpaper-1019588
[Review] – Bi-Oil Hautpflege-Körperöl:
wallpaper-1019588
Dessimoz und sein Zweier Weisser
wallpaper-1019588
Was ist Love Scamming und wie könnt ihr euch schützen?
wallpaper-1019588
Weinszene streitet um Zauberwort „Mallorca”