Pizza und mehr - BBQ-Chicken-Pizza

Pizza und mehr - noch bis kommenden Montag läuft das Event. Auch ich möchte zeigen, wie z. Zt. die Pizza bei uns zubereitet wird.

Der Pizzateig

Vor kurzem hatte ich schon von meinem aktuellen Lieblingsteig berichtet, an dem Rezept hat sich in der kurzen Zeit nichts geändert. Meistens bereite ich ihn einen Tag vorher zu, dann lässt er sich besser verarbeiten und der Pizzaboden blubbert auch wunderbar beim Backen.
Um den Pizzateig in Form zu bringen, arbeite ich zuerst mit den Händen und das letzte Stück mit dem Nudelholz, wobei ich darauf achte nicht zu fest zu drücken. Ich nutze seit einiger Zeit runde Pizzableche und bin damit sehr zufrieden. Ich fette sie mit etwas Olivenöl ein und gebe dann den leicht bemehlten Teig darauf. So erhält man einen ganz tollen krossen Boden.
Wir mögen meistens dünne Böden, die lassen sich mit einem Blech auch einfach handhaben, als mit einem Schieber/Backstein. Das Pizzablech kommt bei mir auf den Rost, unterste Schiene bei 300°C.
Pizza und mehr - BBQ-Chicken-Pizza

Die Sauce und der Belag

Wenn vorhanden, greife ich auf eine selbstgemachte Tomatensauce zurück. Aber der kleine Vorrat hält bei unserem fast wöchentlichen Pizzakonsum nicht lange... Ansonsten greife ich zu fein gestückelten Tomaten aus der Dose oder Flasche, die ich dann mit Salz & Pfeffer, einer Prise Zucker, Oregano und Basilikum würze - mehr nicht.
Beim Belag bin ich eigentlich für alles offen! Ich liebe die Kohlenhydraten-Bombe, genauso wie die Version mit Parmaschinken & Rucola oder auch mal gerne einfach nur mit Tomaten & Mozzarella. Der Italiener dagegen ist relativ unflexibel - Schinken, Salami, Pilze, Oliven und Peperoni - immer!
Pizza und mehr - BBQ-Chicken-PizzaÜber die Sache mit dem Käse hatte ich ja bereits berichtet.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Und während ich oben noch geschrieben habe, dass wir dünne Böden bevorzugen, kommen wir jetzt zu einer kleinen Ausnahme. Resteverwertung stand an! Es gab am Vortag ein Brathähnchen und noch etwas Fleisch war übrig. Die perfekte Gelegenheit für eine BBQ-Chicken-Pizza. Da darf der Boden für mich gerne etwas dicker sein, den auch der Belag ist üppig.
Einige verwenden komplett BBQ-Sauce statt der Tomatensauce. Mag ich nicht so, ich habe lieber Tomatensauce als Grundlage und gebe nach dem Backen etwas BBQ-Sauce darüber. Aber jeder, wie er möchte.

BBQ-Chicken-PizzaBBQ-Chicken-Pizza

reicht für: 1 Pizza Ø 32cm
rauchige BBQ-Stimmung auf der Pizza


Zutaten

  • ca. 200 gr Pizzateig
  • 100 gr Tomatensauce
  • 100 gr Hähnchen, gegart
  • 20 gr Mais
  • 1/2 grüne Paprika
  • evtl. rote Zwiebeln
  • 50 gr Cheddar
  • BBQ-Sauce


Zubereitung

  1. Den Backofen auf die höchste Temperatur (bei mir 300°C) Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Hähnchen etwas zerrupfen, Mais abgießen und die Paprika waschen, trocknen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Den Cheddar reiben. .
  2. Die Arbeitsfläche leicht mehlen und den Teig zurecht drücken/ausrollen und auf das mit etwas Olivenöl gefettet Blech geben. Dann die Tomatensauce auf dem Boden verteilen, dabei einen kleinen Rand ringsum lassen.
  3. Nun Hähnchen, Mais, Paprika und evtl. Zwiebeln auf der Sauce verteilen, anschließend alles mit Cheddar bestreuen.
  4. Die Pizza nun auf der untersten Schiene je nach Temperatur für ca. 15-20 min. backen, bis der Rand goldbraun ist.
  5. Die Pizza vom Blech nehmen, auf den Teller geben und vor dem Servieren mit etwas BBQ-Sauce versehen.
Pizza und mehr - BBQ-Chicken-Pizza 
Hinweis:
Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!
  .

wallpaper-1019588
[Manga] Blood on the Tracks [2]
wallpaper-1019588
Schwefelblüte für Hund?
wallpaper-1019588
Schwefelblüte für Hund?
wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks