Pizza Macedonia zur internationalen Verständigung

Mit einer großen Tasse Grüntee will ich mich gerade an den Schreibtisch setzen, als mein Blick auf einen offensichtlich schlecht gelaunten kleinen Italiener fällt. Er sitzt mit verschränkten Armen und trotzigem Blick auf meinem Terminkalender und bohrt aggressiv seine kleinen Füße in das lila Filofax-Leder. Herausfordernd sieht er mich an: "Mamma mia, warum sind die Deutsche so unkreativ? Immer bestelle sie Pizza Margarita oder Pizza mit Salami. Nix besonderes. Habbi keine Lust mehr. Sag, Signorina, warum sind die Deutsche so langweilig?"
"Ähhh...". Mit dem stoiberschen rhetorischen Kunstgriff drücke ich mein hochgradiges Erstaunen über diesen Alice im Wunderland-mäßigen Besuch aus. "Vielleicht schmecken sie den Deutschen eben besonders gut?"
"Ba, ist eine große Lüge. Alle anderen Pizze sind genau so gut. Deutsche haben nur zu viel Stock in Popo. Probieren nix Neues."
"Ja, das stimmt." Schließlich bestelle ich beim Pizzaessen grundsätzlich die Pizza Regina. Da weiß man einfach, was man hat. "Wenn ich mich einmal für etwas entschieden habe und es mir geschmeckt hat, dann bleibe ich eben dabei. Wie bei euch der Berlusconi. Den wurdet ihr ja auch nicht los. Es muss ihm geschmeckt haben."
Der kleine schlecht gelaunte Italiener atmet tief ein und lässt die Luft verächtlich und unter bedauerndem Kopfschütteln wieder entweichen. "Das ist dunkle Kapitel von italienische Geschichte. Dunkel wie verbrannter Pizzaboden von blöde Nachbar. Má carina, Deutsche müssen mehr lustig werden. Und Italiener müssen naturlich wieder helfe. Mache jetzt Pizza Macedonia, um zu beweisen, dass andere Pizza auch fantastico." sagte er und klettert umständlich und fluchend an dem Kabel meiner Schreibtischlampe auf den Boden der Tatsachen.
Meinen fragenden Blick quittiert er mit einem Achselzucken. Kurz vor der Küche dreht er sich dann doch noch einmal um und klärt mich auf: "Pizza Macedonia sieht aus wie Pizza, ist aber nix. Ist süßer Knusperboden mit Vanillecreme und Frutta. Und hilft gegen deutsche Stock in Popo."
Ich gebe auf. Jede Diskussion ist zwecklos, wenn man einen kleinen schmollenden Italienier in seiner Küche hat, der einen unbedingt von etwas überzeugen will. Er macht einfach. Und wenn dabei nicht nur schicke sondern auch leckere Obstpizzen rauskommen - Ja, warum auch nicht?
Pizza Macedonia zur internationalen VerständigungPizza Macedonia zur internationalen Verständigung  
Rezept für 6-10 Knusperobstpizzen (kommt auf die verwendeten Gläser drauf an)
150 g Mehl
1/2 TL Backpulver
50 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
125 g zimmerwarme Butter
50 g fein geriebene Mandeln

Den Ofen auf 175°C vorheizen. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Portionsweise auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech etwa 3mm stark flachdrücken und mit unterschiedlichen Gläsern (Durchmesser von ca. 6 cm - 12 cm) verschieden große Kreise ausstechen. Teigkreise etwa 10 Minuten goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
500 g gemischtes Obst (Erdbeeren, Heidelbeeren, Mango, Banane etc. - je nach Lust, Laune und Verfügbarkeit) vorbereiten. Falls notwendig waschen und schälen und anschließend in Streifen schneiden bzw. kleine Blumen oder Ähnliches ausstechen.
100 ml Sahne mit 1 Pck Vanillezucker steif schlagen.100 g Speisequark unterrühren und auf den ausgekühlten Pizzaböden verteilen.
Mit dem geschnittenen Obst belegen und sofort servieren.
Pizza Macedonia zur internationalen Verständigung
 Pizza Quattro Formaggi, Pizza Regina oder einfach nur mit Tomatensoße: Wie isst du sie am liebsten?
Pizza Macedonia zur internationalen Verständigung

wallpaper-1019588
OKTAV – Musiknoten Abo für Piano & Keyboard im Test
wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]
wallpaper-1019588
Das Mallorca Feeling Zuhause – Typische Pflanzen
wallpaper-1019588
Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!