Photovoltaik-Rechner mit aktueller EEG-Einspeisevergütung

Photovoltaik-Rechner mit aktueller EEG-Einspeisevergütung

© Logo Solaranlagenportal

Photovoltaik-Rechner mit aktueller EEG-Einspeisevergütung

Lohnt sich Photovoltaik auch noch nach der Kürzung der Einspeisevergütung? Individuelle Antworten gibt der neue Photovoltaik-Rechner vom Solaranlagen-Portal. Interessierte an einer Photovoltaik-Anlage können so schnell und unkompliziert prüfen, ob sich eine Investition unter Berücksichtigung der Dachfläche, Dachneigung und regionaler Strahlungsintensität lohnt.

Das Solaranlagen-Portal stellt mit dem Photovoltaik-Rechner seinen Nutzern ein neues Feature zur Verfügung. Mit dem neuen Rechner ist es auch Laien möglich, sich ein ungefähres Bild von den Investitionskosten und dem Stromertrag einer Photovoltaik-Anlage zu machen und somit die Entscheidung für eine Installation zu erleichtern. Zur Berechnung des Solarertrags sind im Photovoltaik-Rechner nur wenige Angaben wie Postleitzahl, Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Anlage, Art und Größe der Dachfläche sowie gegebenenfalls die Dachausrichtung und Dachneigung nötig. Im Ergebnis werden neun relevante Kennzahlen ermittelt, die aufeinander aufbauen und so einen ersten Eindruck über die Wirtschaftlichkeit der Investition in eine Photovoltaik-Anlage vermitteln.

Grundlage für die Errechnung der Nennleistung ist für den Photovoltaik-Rechner die Größe und Art der Dach- oder Freifläche. Auf Basis von durch die Branchenzeitschrift Photon ermittelten durchschnittlichen Anlagenkosten werden die notwendige Investition berechnet. Ein weiterer wichtiger Faktor für die Berechnung ist die Sonneneinstrahlung vor Ort. Anhand der Postleitzahl wird dieser Wert vom Photovoltaik-Rechner ermittelt. Zugrunde liegen hier die Daten des European Commision Joint Research Centre (PVGIS 4). Der tatsächlich erzielte Stromertrag ist dann von mehreren Faktoren abhängig. Unter anderem Dachausrichtung und -neigung, sowie installierbare Nennleistung und Sonneneinstrahlung werden bei der Berechnung zu Grunde gelegt. Die jährliche Einspeisevergütung berechnet der Photovoltaik-Rechner auf Basis der jeweils zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme aktuell gültigen Vergütungssätze.

Das Ergebnis des Photovoltaik-Rechners soll den Nutzern eine Vorstellung davon geben wie die Anlage dimensioniert werden kann und welche Erträge und welche Kosten im Durchschnitt zu erwarten sind. Die Nutzung des Photovoltaik-Rechners ersetzt allerdings keine fachliche Beratung und ein individuelles Angebot eines seriösen Photovoltaik-Anbieters. Interessierten Webseitenbetreibern bietet das Solaranlagen-Portal den Photovoltaik-Rechner auch zur kostenfreien Einbindung auf ihren Portalen an.


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?